01. Juli 2014

zwischentag wird größer

von Felix Menzel / 0 Kommentare

Felix Menzel ist Chefredakteur des Schülerblogs blauenarzisse.de.

logo_kleinDer nächste zwischentag am 6. September in Düsseldorf nimmt Gestalt an. Über zwanzig Aussteller aus vier verschiedenen europäischen Ländern haben sich bereits angemeldet. Darunter befinden sich bisher sieben Neuzugänge und sogar zwei Initiativen, die ihre Arbeit auf unserer Freien Messe erstmals der Öffentlichkeit vorstellen.

Das zeigt, daß der zwischentag über eine große Anziehungskraft verfügt – ganz gleich, ob er in Berlin oder Düsseldorf stattfindet. Aufgrund der zahlreichen Anmeldungen haben wir soeben zwei zusätzliche Räume in unserem Hotel angemietet. Das heißt für Sie: Neben mehr Ausstellern können wir auch mehr Messebesucher zulassen.

Freuen können Sie sich insbesondere auf das vielfältige Begleitprogramm des zwischentages: Natürlich wird es in erster Linie um Bücher, Zeitschriften und Projekte aus unserer eigenen „Szene“ gehen. Mindestens ebenso wichtig sind aber die Impulse, die von außen kommen: So werden wir Vertretern der AfD die Möglichkeit einräumen, mit unserem Publikum darüber zu diskutieren, was die neue Partei bewirken kann.

Zudem hält David Engels, Professor für Römische Geschichte in Brüssel, einen Vortrag über die Zukunft Europas. Engels löste im letzten Jahr in Frankreich mit seinem Buch Auf dem Weg ins Imperium. Die Krise der Europäischen Union und der Untergang der römischen Republik eine kontroverse Diskussion aus. Als Einstimmung auf seinen Vortrag auf dem zwischentag gibt es hier ein ausführliches Interview mit ihm.

Karten für die Messe können Sie auf zwischentag.de erwerben!

Felix Menzel ist Chefredakteur des Schülerblogs blauenarzisse.de.

Kommentare (0)

Für diesen Beitrag ist die Diskussion geschlossen.