05. Juli 2015

Jean Raspail wird 90!

von Martin Lichtmesz / 0 Kommentare

Martin Lichtmesz ist freier Publizist und Übersetzer.

Raspail-par-Jacques-TerpantHeute feiert der Schriftsteller Jean Raspail seinen 90. Geburtstag. Wir gratulieren ihm mit der komplett überarbeiteten, erstmals vollständigen deutschen Neuausgabe seines legendären Romans "Das Heerlager der Heiligen", die ebenfalls in diesem Monat erscheint. Ich schloß die Neuübersetzung Ende Juni ab, das Buch wird seit vorgestern gedruckt, endlich!

Dies ist nicht der erste und wird auch nicht der letzte Roman Raspails im Programm von Antaios sein: 2013 erschien "Sieben Reiter verließen die Stadt" (von dem es auch eine Comic-Version gibt), und Ende dieses Jahres wird, erstmalig in Deutschland, "Der Ring des Fischers" aus dem Jahr 1996 folgen.

Wie "Sieben Reiter" ist auch dieser einer der persönlichen Lieblingsromane des Autors und eine Art Komplementärstück zu der royalistischen Phantasie "Sire" (1991): Diesmal steht kein König, sondern ein (Gegen-)Papst im Mittelpunkt, der eine zum Vatikan alternative Traditionslinie begründet, die über Jahrhunderte fortdauert. Ein weiterer Raspail'scher Held des Unmöglichen, der sich einem unerreichbaren Traum und einem erhabenen "nutzlosen Dienen" verschrieben hat.

Für Einsteiger empfiehlt sich die in der Reihe Kaplaken erschienene Sammlung "Der letzte Franzose". Sie enthält ein Potpourri aus unterhaltsamen Interviews zu Leben und Werk des Autors, sowie zwei Essays: "Big Other" erschien als Vorwort zur französischen Neuauflage (2011) von "Heerlager der Heiligen" und ist eine Art Rückblick und "Update" seines berühmtesten Werks; "Die Tyrannei des Duzens" ist ein grandioses Plädoyer für aus der Mode gekommene Umgangsformen, das dem Vernehmen nach schon manches Leben verändert haben soll.

Raspail war in den letzten Jahren ein regelmäßiger Gast auf diesem Blog - hier also eine Auswahl aus weiterführenden Beiträgen:

Heerlager der Heiligen 2015: Werkstattbericht I

Heerlager der Heiligen 2015: Werkstattbericht II

Joachim Volkmann: Autorenportrait Jean Raspail (aus: Sezession 54 / Juni 2013)

Martin Lichtmesz: Der Traum von einer Reconquista. Gesammelte Raspailiana (SiN, 24.März 2011)

Die Republik verrät das Vaterland - Jean Raspail zum 85. Geburtstag (SiN, 5. Juli 2010)

Karlheinz Weißmann: Sire - Die Rückkehr des Jean Raspail (aus: Sezession 13/2006).

Außerdem:

Alexander Pschera: Die Flut der Fremden. Über Raspail und Houellebecq (Vatican-Magazin 6-7/2015).

TV-Interview mit Jean Raspail aus dem Jahr 2011 - Mit englischen Untertiteln

"Es ist eine Art von Fluch." Interview mit Jean Raspail, geführt von Ivan Denes (Junge Freiheit 34/2006)
Raspail1949-2014Jean Raspail: 1949, ca. 1973, ca. 1993, 2014

Fotos: jeanraspail.free.fr

Martin Lichtmesz ist freier Publizist und Übersetzer.

Kommentare (0)

Für diesen Beitrag ist die Diskussion geschlossen.