• Konzept
  • Autoren
  • #75
  • Abo
  • Archiv
  • 12. February 2016

    »Widerstand ist, wenn ich dafür sorge, daß...« – Sezession 70!

    von Nils Wegner / 28 Kommentare

    Nils Wegner ist studierter Historiker und arbeitet als Übersetzer und Lektor.

    Unterstützen

    Manche Leute müssen mit einem Dachschaden leben. Damit es bei keinem unserer Autoren so weit kommt, sollten Sie die Arbeit für sezession.de jetzt honorieren, während Lichtmesz oder Kositza oder einer der anderen bereits über dem nächsten Beitrag sitzt.

    Als mit "Widerstand" das Thema der 16. Winterakademie des IfS bekanntgegeben wurde, sorgte das für viele hochgezogene Augenbrauen. Nun, es gab in Schnellroda keine Sitzblockade-Übungen; die bleiben weiterhin dem einen oder anderen AStA überlassen. Tiefergehende Überlegungen zu Sinn und Form des Widerstands versammelt nun die 70. Sezession im entsprechenden Themenheft. Mag das Titelbild auch einige Irritation auslösen – diese Dame muß wohl nicht von sich aus »eine Armlänge Abstand« zu irgendwem einhalten...+ Während sich Götz Kubitschek in seinem Geleitwort mit dem Widerstand auf der Mikroebene – und der wohl allen vertrauten Beißhemmung gegenüber unverschämten Zeitgenossen – auseinandersetzt,+ betrachtet Felix Menzel in der Folge die immer brüchiger werdenden, »hypermoralischen« Einhegungen des Widerstandspotentials im Volk angesichts des Flüchtlingsansturms.+ Ein dickes Brett bohrt Martin Lichtmesz mit seinem Charakterporträt des traditionalistischen Erzbischofs Marcel Lefebvre (1905–...

    Nils Wegner ist studierter Historiker und arbeitet als Übersetzer und Lektor.

    Kommentare (28)

      Zeige Kommentar {{vcomments.from}} bis {{vcomments.to}} von {{vcomments.total}} Kommentaren.

    {{$index + vcomments.from }}
    {{ vcomment.user.name }}
    {{vcomment.name }}
    {{ vcomment.created_at | dateformat }}
    {{{ vcomment.body }}}
    {{ subcomment.name }}
    {{{ subcomment.body }}}

      Zeige Kommentar {{vcomments.from}} bis {{vcomments.to}} von {{vcomments.total}} Kommentaren.

    Für diesen Beitrag ist die Diskussion geschlossen.