06. März 2017

Deutsche Daten im kanal schnellroda

von Nils Wegner / 0 Kommentare

Was im Schulunterricht und an der Universität nicht vorkommt, das muß man sich eben anderswoher holen. Mit seinen Staatspolitischen Handbüchern hat das Institut für Staatspolitik einen soliden Kanon geschaffen, den Ellen Kositza noch einmal Revue passieren läßt.

Nils Wegner ist studierter Historiker und arbeitet als Übersetzer und Lektor.

Denn zum Jahresbeginn ist der fünfte und letzte Teil der Nachschlagewerkreihe erschienen, der mit den »Deutschen Daten« den wichtigsten Baustein unserer Identität umreißt: die Geschichte. Und das, wie alle Bände, unter einem sehr weiten Blickwinkel, schließlich ist eine umfassende Selbstbildung in unseren Zeiten wichtiger denn je. Gerade aus dem Grund finden Sie unten auch noch einmal Kositzas grundsätzliches »Warum rezensieren?«-Video: In unbeobachteten Momenten politische Flyer in Bahn oder Uni liegenzulassen oder nachts Sticker an Stromkästen zu kleben, ist sicher ganz nett und tapfer, aber nur mit einem gewissen erworbenen Hintergrund wird man überhaupt verstehen, was man da warum tut – es lohnt sich, das passende (Hand-)Buch parat zu haben. Die Vorstellung gibt es wie immer im hauseigenen kanal schnellroda zu sehen!

-----

Deutsche Daten (220 Seiten, 15 €) kann man hier einsehen und bestellen; die vollständige Handbuch-Reihe (fünf Bände, 1160 Seiten) ist zum Paketpreis von 60 € hier zu erstehen!

Nils Wegner ist studierter Historiker und arbeitet als Übersetzer und Lektor.

Kommentare (0)

Für diesen Beitrag ist die Diskussion geschlossen.