Sezession
6. Februar 2009

Hugo Chavez

Erik Lehnert

Seit zehn Jahren ist Hugo Chavez Präsident Venezuelas. Für den Tagesspiegel Grund genug, Dorothea Melcher, eine emeritierte deutsch-venezolanische Professor für Wirtschaftsgeschichte, zu befragen. Ganz investigativ kommt gleich am Anfang die alles entscheidende Frage: "Ist Chavez ein Diktator?" Wer jetzt denkt, die Antwort darauf ist so eindeutig wie etwa eine auf die Frage, ob Hitler vielleicht Antisemit gewesen sei, wird eines besseren belehrt.

Erik Lehnert

Erik Lehnert ist promovierter Philosoph und Wissenschaftlicher Leiter des Instituts für Staatspolitik.

Chavez ist kein Diktator. Sie dürfen nicht vergessen, dass er 1999 als demokratisch gewählter Präsident sein Amt antrat und seither zweimal in Wahlen und bei einem Referendum, das seiner Absetzung dienen sollte, bestätigt wurde. Er hat seinen Sozialismus des 21. Jahrhunderts nicht diktatorisch gegen die bisherige Gesellschaftsordnung durchgesetzt, sondern parallele Strukturen ins Leben gerufen, die den Einfluss breiter Bevölkerungsschichten garantieren sollen. Den Begriff Populismus verwendet die neoliberale Theorie überall dort, wo eine Politik zugunsten der sozial Schwachen angestoßen wird, um sie zu diskreditieren.

Dann, liebe Frau Professor, war die DDR aber auch keine Diktatur, um von anderen Epochen, die für ihre "parallelen Strukturen" bekannt waren, zu schweigen.


Erik Lehnert

Erik Lehnert ist promovierter Philosoph und Wissenschaftlicher Leiter des Instituts für Staatspolitik.


Nichts schreibt sich
von allein!

Das Blog der Zeitschrift Sezession ist die wichtigste rechtsintellektuelle Stimme im Netz. Es lebt vom Fleiß, von der Lesewut und von der Sprachkraft seiner Autoren. Wenn Sie diesen Federn Zeit und Ruhe verschaffen möchten, können Sie das mit einem Betrag Ihrer Wahl tun.

Bitte überweisen Sie auf das Konto:

Verein für Staatspolitik e.V.
IBAN: DE86 5185 0079 0027 1669 62
BIC: HELADEF1FRI

Oder nutzen Sie paypal:

Kommentare (0)

Für diesen Beitrag ist die Diskussion geschlossen.