Denken

Wahlkampf mit dem identitären Phantom

Die „Identitären“ geistern fast täglich durch die österreichischen Medien, aber nicht, weil sie mit irgendwelchen neuen Aktionen von sich reden machen. Mehr

Martin Lichtmesz / 32 Kommentare

Liberal?

von Heino Bosselmann — Die Grundlage seiner sich neigenden Erfolgsgeschichte legte der Westen mit einer Politik, die heute als illiberal gelten würde. Mehr

Gastbeitrag / 23 Kommentare

Das Zauberwort „Rassismus“

Ein Begriff, dessen Gebrauch immer fadenscheiniger wird, ist der des „Rassismus“. Mehr

Martin Lichtmesz / 92 Kommentare

Wagenknecht, die »soziale Frage« und wir (6)

Die Landtagswahlen in Sachsen und Brandenburg sind vorbei (Auswertungen hier, da und dort), die Nachwehen beschäftigen alle. Mehr

Benedikt Kaiser / 27 Kommentare

Der „innere Hitler“ der Ostdeutschen

von Heino Bosselmann — Allzu gern fungiert Ines Geipel als das personifizierte ostdeutsche Gewissen in therapeutischer Gestalt. Mehr

Gastbeitrag / 39 Kommentare

Viva la libertá – die Arroganz der Manipulation

Kürzlich besuchte ich eine konzertante Aufführung von Mozarts „Don Giovanni“ im Wiener Konzerthaus, Dirigent: Teodor Currentzis. Mehr

Caroline Sommerfeld / 44 Kommentare

Notizen zur Wahl in Brandenburg

Die Sachsenwahl ist in den Medien präsenter als die in Brandenburg, obwohl AfD-Spitzenkandidat Kalbitz im Zentrum medialer Attacken stand. Mehr

Benedikt Kaiser / 14 Kommentare

Sprachfindung

von Heino Bosselmann — Politik ist gesellschaftlicher Abgleich über Anthropologie, also ist sie Kommunikation. Mehr

Gastbeitrag / 47 Kommentare

Notizen zur Sachsenwahl (2)

In Sachsen wurde der neue Landtag gewählt. Notizen im Vorfeld gab es hier; nun eine erste Einschätzung. Brandenburg folgt. Mehr

Benedikt Kaiser / 31 Kommentare