Denken

Mosebach im Spiegel

Der redaktionelle Beitrag des aktuellen Spiegel zum Thema „Der Papst und die Piusbrüder“ ist so wie man es von diesem Organ erwartet: höhnisch, alarmistisch, investigativ und um Witzigkeit bemüht. Dafür lassen sich die 14 Fragen an Bischof Williamson und dessen Antworten im Wortlaut nachlesen. Der Spiegel mußte die Fragen nach Argentinien faxen, die Antworten kamen per […] Mehr

Erik Lehnert

Die Verteidigung des deutschen Films

In der aktuellen Ausgabe (07/09) der Jungen Freiheit reitet Martin Lichtmeß anläßlich der Berlinale einen Frontalangriff gegen „den deutschen Film“. Dem darf gehörig widersprochen werden. Von „dem deutschen Kino“ und einem genuin deutschen Filmgeschmack zu reden, ist natürlich denkbar schwer. Sprechen wir vom mainstream oder von der Speerspitze? Meinethalben von beidem, jedoch muß man dann […] Mehr

Ellen Kositza / 13 Kommentare

Der verhausschweinte Streikposten

Manche Begriffe, die man leichthin verwendet, sind so sprechend und in ihrer Bedeutung so leicht verständlich, daß man… Mehr

Götz Kubitschek

Toleranz – Die 9. Todsünde der zivilisierten Menschheit

pdf der Druckfassung aus Sezession 28 / Februar 2009 1973 veröffentlichte Konrad Lorenz Die acht Todsünden der… Mehr

Götz Kubitschek / 16 Kommentare

„Wer sich rechtfertigt, …“

klagt sich an“, lautet ein Sprichwort, das uns nahelegt, die eifrigen Begründer ihres Tuns mißtrauisch zu beäugen. Wenn ... Mehr

Erik Lehnert

Brigitta, Maria und Charlotte: This Land Will Be Mine! Oder: Unschuld des Neubeginns

„In dunkler Zeit die Flamme spricht: Vergiß dein Leid, es siegt das Licht!“ Aus unserem Repertoire an familiären Tischsprüchen wählen wir diesen, wenn uns Eltern die Melancholie oder ein Kind der Kummer plagt. Und: überhaupt gern zur Winterzeit. Heute, am 2. Februar, ist Mariä Lichtmeß. Ein Datum mit mannigfaltiger Bedeutung – alles zusammengenommen schräg genug, […] Mehr

Ellen Kositza

Philosophische Anthropologie – ein deutscher Denkansatz?

pdf der Druckfassung aus Sezession 28 / Februar 2009 Zwischen dem 16. und dem 18. Jahrhundert wurde das Wort »Anthropologie« zum Titel einer philosophischen Disziplin innerhalb der deutschen Schulphilosophie. Sie emanzipierte sich von der theologischen metaphysischen Tradition und fragt seitdem nach dem Wesen des Menschen jenseits von Metaphysik und experimenteller Naturwissenschaft. Vor diesem Hintergrund läßt […] Mehr

Erik Lehnert

Toleranz – Die 9. Todsünder der zivilisierten Menschheit

pdf der Druckfassung aus Sezession 28 / Februar 2009 1973 veröffentlichte Konrad Lorenz Die acht Todsünden der… Mehr

Götz Kubitschek

Männersachen: Stehpinkler und demoralisierter Patriarchalismus

pdf der Druckfassung aus Sezession 27 / Dezember 2008 Männer heute sind Machos oder Memmen. Jungs leiden in der Schule und bringen sich häufiger um als Mädchen. Früher war das alles besser – oder wenigstens anders. Bei all den zeitgeistig hervorgebrachten Maskulinitäts-Krisen ist ein Faktum unbeachtet geblieben: Männer lesen wie verrückt! Und zwar Sachbücher über […] Mehr

Ellen Kositza