Denken

Das Jahr 1945 im Film (2) – „Ich war neunzehn“

Ausgehend von meinen Überlegungen zur filmischen Darstellung von Geschichte, möchte ich nun den Film Ich war neunzehn von Konrad Wolf näher betrachten. Mehr

Martin Lichtmesz / 16 Kommentare

Das Jahr 1945 im Film (1)

Erik Lehnert fragte mich, ob ich drei herausragende Filme zum Thema Kriegsende 1945 empfehlen könne. Mir fiel kein wirklich guter ein. Mehr

Martin Lichtmesz / 25 Kommentare

Pandemie, De-Globalisierung, Rückkehr der Nation

von Jan Moldenhauer — Seit dem Ausbruch der Weltfinanzkrise im Jahre 2008 befindet sich die ökonomische Globalisierung in der Krise. Mehr

Gastbeitrag / 32 Kommentare

Die Corona-Pandemie und die Rechte

Unser Gastautor Dr. Seyed Alireza Mousavi schreibt über Corona und die Kontroverse zwischen Carl Schmitt und Hans Kelsen zur Verfassungsfrage. Mehr

Gastbeitrag / 92 Kommentare

Der »Verfassungsschutz« und wir

Der Konkurrenzschutz namens »Verfassungsschutz« (VS) beobachtet nun das Institut für Staatspolitik (IfS) als »Verdachtsfall«. Mehr

Benedikt Kaiser / 130 Kommentare

Gesellschaft mit beschränkter Verantwortung

von Bernard Udau – Manchmal kann ein einfacher Name erhellend sein. Mehr

Gastbeitrag / 51 Kommentare

Gruppendenken, Überreaktionen, Ängstlichkeit

von Florian Sander — Es gibt sozialpsychologische Aspekte der Corona-Krise, die nicht vernachlässigt werden dürfen. Mehr

Gastbeitrag / 29 Kommentare

Corona: Amateurfehler und das Vertrauen in Experten

Vor einiger Zeit schrieb ich auf diesem Blog über Entscheidungen unter Unsicherheit in der Coronakrise. Mehr

Johannes Poensgen / 45 Kommentare

100% Cornelia, 100% Nicole: zwei Genanalysen

In den sozialen Medien kursiert das Video einer jungen norwegischen Youtuberin, die sich schwer enttäuscht darüber zeigte, laut DNS-Test „100% weiß“ zu sein.  Mehr

Martin Lichtmesz / 139 Kommentare