Hinweis

Stefan Scheil

Eigentlich sollte der Historiker Stefan Scheil erst im Juni seine Autorschaft im Netz-Tagebuch der wahren, guten und… Mehr

Götz Kubitschek

Martin Lichtmesz …

… war als Autor unseres Netz-Tagebuchs leicht vorauszusagen: Wir schätzen Autoren mit einem besonderen, einem… Mehr

Götz Kubitschek

Der nächste Autor …

… stößt zu uns: Michael Paulwitz wird ab morgen am Netztagebuch der wahren, guten und… Mehr

Götz Kubitschek

Open access

Mit OA, wie die Fachleute sagen, ist der freie Zugang zu wissenschaftlicher Literatur im Internet gemeint. Darüber wird gestritten seit es das Internet in der heutigen Form gibt. In den Printmedien scheint man sich gleichsam parteiübergreifend einig zu sein, daß OA des Teufels ist. Jedenfalls haben sowohl FAZ und taz in den letzten Wochen Artikel […] Mehr

Erik Lehnert

Ilse-Bilse, keiner willse

… aber im dritten Wahlgang dann doch. Hier ist wirklich jedes Klischee erfüllt und darum eigentlich jede Anmerkung überflüssig. Den folgenden Kommentar aus der Ostthüringer Zeitung zum neuen Spitzenjob von Frau Junkermann darf man sich mal auf der Zunge zergehen lassen: Schmeckt tranig, stimmt´s? Mehr

Ellen Kositza

Nimmersatt

Auf der Startseite von google frißt sich heute die Kleine Raupe Nimmersatt durch die Buchstaben. Das nette Kinderbuch hat heute 40.Geburtstag. Sein Schöpfer Eric Carle, exakt doppelt so alt wie The very hungry caterpillar (Originaltitel), wurde zwar mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet, ist aber in den USA geboren und lebt auch dort. Neulich schenkten uns progressive Freunde […] Mehr

Ellen Kositza

Schuldstolz zum Zweiten

Unter der Überschrift Meine Ehre heißt Reue hat unser Institut vor etwas mehr als einem Jahr eine Studie über den ... Mehr

Erik Lehnert

Die Vielfachbegabung des Joachim Fernau

Wer Archivalien studiert, muß schon ein kühler Forscher sein, um nicht ins Stöbern & Schmökern zu geraten. In der August-Ausgabe unserer Zeitschrift Sezession werden wir zum 100. Geburtstag ein großes Autorenportrait des unvergessenen konservativen Schriftstellers Joachim Fernau veröffentlichen. Ab Mitte der  fünfziger Jahren erreichten seine Werke wie Disteln für Hagen oder Hauptmann Pax immense Auflagen, jedes war ein garantierter Verkaufsschlager. In Aktenordnern abgeheftet liegen […] Mehr

Ellen Kositza