Kolumne

Das war’s. Diesmal mit: coolen Jugendbüchern, Umerziehung und babypuderduftender Katzenstreu

23. Juni 2014 Ich habe unserem Sohn in der Stadtbücherei Andreas Steinhöfels Oscar, Rico und die Tieferschatten ausgeliehen. Ich hielt es (unbesehen) für ein gutes Buch. Es war auf Kinderbuchbestenlisten. Steinhöfel wurde mehrfach ausgezeichnet. Das will nicht viel heißen. Über das Problem, gute Kinderbücher zu finden, habe ich schon ein paar mal geschrieben. Die besseren […] Mehr

Ellen Kositza / 50 Kommentare

Das war’s. Diesmal mit Wahl-o-mat, gymnasialem Literaturunterricht, dem Holocaust-Mahnmal und Kannibalen

20. 5. 2014 – Neuigkeiten aus Klasse acht: 1. Zur Wahl stehen als Literatur (!) für den Deutsch(!)unterricht der Gymnasial(!)klasse diese beiden Bücher: Coming 2 get you von Simon Packham und Chatroom-Falle von Helen Vreeswijk. Es gewinnt Coming…, es hat rund hundert Seiten weniger. Sie nennen es Demokratie. 2. Der nächste Klassenausflug – im Juli – […] Mehr

Ellen Kositza / 22 Kommentare

Das war’s. Diesmal mit: Gender Mainstraming auf dem Lande, Inklusionswahn, coolen Optikerinnen und saucoolen Demonstranten

27.4. 2014 Ist Gender Mainstreaming zu den unteren Schichten durchgedrungen? Oder was ist das? Ländliches Frühlingsfest. Zwei Dorfschönheiten in Hotpants, vielleicht fünfzehn, vielleicht auch erst zwölf, liefern sich einen verbalen Schlagabtausch mit zwei Jungmännern, definitiv noch keine vierzehn. (Ich gebe nur wieder und bitte um Entschuldigung für den Slang:) Die Damen: „Glotzt nicht so, ihr […] Mehr

Ellen Kositza / 44 Kommentare

Das war’s. – Diesmal mit biblisch korrekter Geschlechtsumwandlung, dem neuen Puff für alle und der Sorge, Auschwitz nicht bedacht zu haben

21. 4. 2014 Mein Elternhaus steht weder in einer ländlichen noch in einer besonders katholischen Gegend, und dennoch erinnere ich mich an die regelmäßige Wiederkehr des Themas „Störung der Sonntags-/Feiertagsruhe“. Man schüttelt dort den Kopf, wenn irgendwo sonntags Wäsche hängt („kein Benimm“/ „unfähig, den Alltag zu organisieren“), greift zum Telephonhörer, wenn Teppiche ausgeschlagen werden, und […] Mehr

Ellen Kositza / 53 Kommentare

Das war’s. Diesmal mit: Kulturvermittlung

28.3.2014 Schüleraustausch ist grundsätzlich eine feine Sache. Die Tochter, die sich gerade mit einer niederländischen Schülerin austauscht, berichtet (ich hab’s nicht verifizieren können), daß es in den Niederlanden gar keine Klassenfahrten im herkömmlichen Sinne mehr gebe, sondern nur Austausche mit Schülern anderer Herren Länder. Das fügt sich natürlich in die globalistische Auslandsaufenthaltsmode: Mehr

Ellen Kositza / 20 Kommentare

Das war´s. Diesmal mit Frust, Trost und dem Indiebookday

Was war? Nichts weiter. Viel Arbeit, viel Frust. Einer, der per Telefon bestellt, sagt: Ich les das immer, ihren Wochenrückblick. Toll, wie sie das hinkriegen mit so vielen Kindern. Wir sind mit zweien schon voll ausgelastet und wissen manchmal nicht, wo uns der Kopf steht. Mehr

Ellen Kositza / 17 Kommentare

Das war´s. Diesmal mit: schulischer Homosexualität, Freßorgien im Kino und der Buchmesse Leipzig

12.2. 2014 Der Neunjährige: „Ach, übrigens: Wir hatten jetzt auch Homosexualität.“ „Echt? Immer noch Sexualkunde?“ „Nee. Freundschaft, Kameradschaft, Liebe.“ „Ach so. Und wie war´s?“ Mehr

Ellen Kositza / 13 Kommentare

Das war´s. Diesmal mit: Blut, Kampf und Sperma

5.3. 2014 Mittwochs diene ich als Chauffeur. In unserer Region gibt es keine Nachmittagsveranstaltung, die die Kinder zu Fuß oder mit dem Rad besuchen können.  So kutscht man durch die Gegend, die eine zur Turnhalle, die andere zum Bahnhof, die nächste zur Musikschule und den jungen Herrn zum Fußballplatz. Dazwischen ist Zeit für Spaziergänge oder, […] Mehr

Ellen Kositza / 25 Kommentare

Das war’s. Diesmal mit: Sex-Tabu, Gaskammern und Geheimfreunden

17.2. 2014 Unter den zahlreichen Botschaften, die einem tagein, tagaus mit dem Hinweis „kraß!“ gemailt werden, fand ich diesen hier doch in besonderer Weise verstörend. 12jährige Schüler einer Sekundarschulklasse schreiben hier über einen Sexualkundeunterricht, der sie beschämt hatte. Mehr

Ellen Kositza / 14 Kommentare