Seite 533


Grenzen der Politik

Wenn Politiker nicht die Klügsten sind, wird es um ihr Metier, die Politik, nicht viel besser stehen. Diese Vermutung wird fast täglich durch das erhärtet, was aus den Kreisen der politischen Klasse zu uns dringt. Dennoch ist das Vertrauen in die Politik unerklärlicherweise ziemlich konstant. Davon geht jedenfalls der nordrhein-westfälische Ministerialrat Helmut Fangmann in seinem […] Mehr

Erik Lehnert


Wen Erika Steinbach im Stich lassen muß

Als Ruth Irmgard in den Keller zurückkehrte, flüsterte ihr die Mutter zu: „Wenn du es nicht aushältst, dann geh in die… Mehr

Götz Kubitschek


Werte-Alternative: Der gesunde Menschenverstand

Das Leben berühmter Männer zu studieren, war bis in die jüngste Vergangenheit ein probates und erfolgreiches Mittel, den nach Form suchenden Nachkommen ein Vorbild hinzustellen. Daran konnten sie sich orientieren und abarbeiten. Die selbstverständliche Bedigung war, daß dem Jugendlichen nur nachahmenswerte Lebensgeschichten zur Lektüre gegeben wurden. Die dunklen Seiten der Biographien sollten, wenn überhaupt, erst […] Mehr

Erik Lehnert


Zum Thema Bügelwäsche

assoziiert unsereins spontan die Geschlechterrollendebatte. Die Bilder, die wir mit bügelnden Zeitgenossen verknüpfen (ältere Generationen mit festgefügten Gewohnheiten ausdrücklich ausgenommen) , sind im Regelfall unschön. Bügelt er, sollte das aus ästhetischen Erwägungen zu den familiären Geheimnissen gehören, bügelt sie, ist das schwer denkbar ohne die gleichzeitig laufende Telenovela als Zusatzerwärmung. Alles wenig erbaulich. Was aber, wenn […] Mehr

Ellen Kositza


Nationalismus

von Karlheinz Weißmann Daß die baskischen Nationalisten eine Wahlniederlage erlitten haben und die galizischen gerade ... Mehr

Gastbeitrag


Kartoffeln und Land, Gold und Butter

Ich erinnere mich an einen Vortrag des Crash-Denkers Eberhard Hamer. Er sprach von der bevorstehenden Finanz- und… Mehr

Götz Kubitschek


Inhumanismus

als Losung, als philosophische Grundstellung – was sollte das sein? Der amerikanische Dichter Robinson Jeffers (1887-1962) hatte diese Haltung zu seiner gemacht. Botho Strauß, ungefähr gleichermaßen umstritten wie Jeffers, hat den Terminus mit „Ohnmenschlichkeit“ übersetzt. Mehr

Ellen Kositza


Lektüre-Liste 2: Romane (Ergänzung)

Neben den Romanen, zu denen ich immer wieder greife, gibt es solche, die ich lese und deren Inhalt und Ton ich sofort wieder… Mehr

Götz Kubitschek / 6 Kommentare


Ist Wolfram Weimer konservativ?

Und: Macht uns die Krise wirklich konservativ, wie Wolfram Weimar behauptet? Wenn ja, dann müßte das ablesbar sein am von ihm verantworteten Magazin Cicero: Wie wäre es eigentlich, wenn wir für unsere nächste, redaktionell gerade in den Startlöchern stehende Druckausgabe der Sezession etwas von Cicero abkupfern würden? Die jüngsten Schlagzeilen des nach wie vor als „konservativ“ geltenden Magazins […] Mehr

Ellen Kositza

Sezession Popup