Weltflucht und Massenwahn

Ellen Kositza über »Weltflucht und Massenwahn« von Thorsten Hinz

Thorsten Hinz ist unermüdlich: Die intellektuelle Galionsfigur der Jungen Freiheit arbeitet sich schon seit Jahren an der vertrackten Mentalität des Bundesbürgers ab. Neben dem Weizsäcker-Komplex, dieser Fallstudie in Nachkriegsbiographien, ist dabei insbesondere sein „Klassiker“ Die Psychologie der Niederlage hervorzuheben. Mit Weltflucht und Massenwahn hat Hinz nun eine scharfe Abrechnung mit der »Wir schaffen das!«-Republik nachgelegt. Mehr

Nils Wegner