• Konzept
  • Autoren
  • #75
  • Abo
  • Archiv
  • 15. March 2013

    Der Fall Daniel S. (Kirchweyhe) - Presseschau

    von Benedikt Kaiser / 47 Kommentare

    Benedikt Kaiser ist Politikwissenschaftler und arbeitet als Verlagslektor.

    Unterstützen

    Manche Leute müssen mit einem Dachschaden leben. Damit es bei keinem unserer Autoren so weit kommt, sollten Sie die Arbeit für sezession.de jetzt honorieren, während Lichtmesz oder Kositza oder einer der anderen bereits über dem nächsten Beitrag sitzt.

    Daniel S. wurde in Kirchweyhe ermordet. Die deutsche Presse schwieg sich über die Hintergründe der Tat aus, meist gar über die Täter. Das belegt ein kurzer Blick in die Presse:Felix Menzel, Chefredakteur der Blauen Narzisse und Mitinitiator der Internetchronik deutschepfer.de ging dem Schweigen auf den Grund, rief in Weyhe und andernorts an, befragte zuständige Politiker, Funktionäre, Minister. Der niedersächsische Innenminister sah auch auf Menzels Nachfrage hin keine Notwendigkeit, adäquat auf die schreckliche Tat zu reagieren. Menzel wiederum stellte die richtigen Fragen, sammelte Reaktionen türkischer Jugendlicher und stellte schockierende Aussagen zusammen.Die BILD nannte Herkunft und Namen der Täter, veröffentlichte ein Foto des mutmaßlichen Mörders und hielt die Leser über die Tat und ihre Dimension im Klaren.Der Tagesspiegel zog nach, stellte den Übergriff in eine Reihe mit dem Tod Jonny K.s. Andere Medien, die Klartext sprachen oder sprechen, sucht man vergebens: Keine Details...

    Benedikt Kaiser ist Politikwissenschaftler und arbeitet als Verlagslektor.

    Kommentare (47)

      Zeige Kommentar {{vcomments.from}} bis {{vcomments.to}} von {{vcomments.total}} Kommentaren.

    {{$index + vcomments.from }}
    {{ vcomment.user.name }}
    {{vcomment.name }}
    {{ vcomment.created_at | dateformat }}
    {{{ vcomment.body }}}
    {{ subcomment.name }}
    {{{ subcomment.body }}}

      Zeige Kommentar {{vcomments.from}} bis {{vcomments.to}} von {{vcomments.total}} Kommentaren.

    Für diesen Beitrag ist die Diskussion geschlossen.