• Konzept
  • Autoren
  • #75
  • Abo
  • Archiv
  • 01. February 2015

    LEGIDA und wir (I): Linke Gewalt am 30. Januar

    von Götz Kubitschek / 82 Kommentare

    Götz Kubitschek ist Verleger (Antaios) und seit 2003 verantwortlicher Redakteur der Sezession.

    Unterstützen

    Manche Leute müssen mit einem Dachschaden leben. Damit es bei keinem unserer Autoren so weit kommt, sollten Sie die Arbeit für sezession.de jetzt honorieren, während Lichtmesz oder Kositza oder einer der anderen bereits über dem nächsten Beitrag sitzt.

    Zu den erschütternden Erfahrungen der vergangenen Wochen gehört der Umstand, daß linke Gewalt nicht als solche wahrgenommen und nicht als solche bezeichnet wird.Sie wird nicht als Gewalt wahrgenommen und als solche bezeichnet, weil sie als Notwehr gilt gegen etwas, das - könnte es sich frei entfalten - viel gewalttätiger wäre als die denkbar krasseste Gewalt von Links. Das unterstellte Gewaltpotential der LEGIDA rechtfertigt nach dieser Logik die tatsächliche Gewalt antifaschistischer Schläger. Der Verdacht legitimiert den linken Präventivschlag.Wir machten uns am 30. Januar via Hauptbahnhof in Richtung Augustusplatz zur 3. LEGIDA-Demomstration auf den Weg. Wir kamen nicht weiter als vor den Haupteingang des Bahnhofs. Von dort sah man die von Linken blockierte und von der Polizei abgeriegelte Goethestraße.Die Polizei gestattete uns nicht, auf eigene Faust weiterzugehen und einen Durchgang zu suchen. Man würde eskortiert werden. So geschah es, fünfzig Polizisten, fünfzig Teilnehmer, ent...

    Götz Kubitschek ist Verleger (Antaios) und seit 2003 verantwortlicher Redakteur der Sezession.

    Kommentare (82)

      Zeige Kommentar {{vcomments.from}} bis {{vcomments.to}} von {{vcomments.total}} Kommentaren.

    {{$index + vcomments.from }}
    {{ vcomment.user.name }}
    {{vcomment.name }}
    {{ vcomment.created_at | dateformat }}
    {{{ vcomment.body }}}
    {{ subcomment.name }}
    {{{ subcomment.body }}}

      Zeige Kommentar {{vcomments.from}} bis {{vcomments.to}} von {{vcomments.total}} Kommentaren.

    Für diesen Beitrag ist die Diskussion geschlossen.