• Konzept
  • Autoren
  • #75
  • Abo
  • Archiv
  • 15. March 2016

    Nach dem Triumph der AfD (2): Das sowieso gefrierende Wasser

    von Götz Kubitschek / 75 Kommentare

    Götz Kubitschek ist Verleger (Antaios) und seit 2003 verantwortlicher Redakteur der Sezession.

    Unterstützen

    Manche Leute müssen mit einem Dachschaden leben. Damit es bei keinem unserer Autoren so weit kommt, sollten Sie die Arbeit für sezession.de jetzt honorieren, während Lichtmesz oder Kositza oder einer der anderen bereits über dem nächsten Beitrag sitzt.

    Wir blicken nun seit zwei Tagen auf zweistellige AfD-Ergebnisse in drei weiteren Bundesländern, vor allem natürlich auf den Erdrutsch in Sachsen-Anhalt. 15 Direktmandate, der ganze Süden unseres Bundeslandes ist gekippt. Inmitten aller Begeisterung ist nun an uns, von vornherein davor zu warnen, diesen Erfolg mit einer grundsätzlichen Wende zu verwechseln:Jede Partei - egal welcher Färbung - ist ein Biotop, in dem bestimmte Typen gedeihen: brave Soldaten mit Aussicht auf einen guten Posten, naive, parteibegeisterte Verschiebemasse und dann vor allem die Kenner der Macht - ausgesprochen talentiert darin, Mehrheiten zu organisieren, Konkurrenten einzufangen oder wegzubeißen, Strukturen um sich herum aufzubauen und nie zu stürzen.Der Soziologe Robert Michels sah deshalb zurecht in jeder Partei das "eherne Gesetz der Oligarchie" wirksam werden, also die zwingende Verschiebung des Antriebs führender Personen weg vom eigentlichen, inhaltlichen Ziel hin zu einer Absicherung der eigenen Führun...

    Götz Kubitschek ist Verleger (Antaios) und seit 2003 verantwortlicher Redakteur der Sezession.

    Kommentare (75)

      Zeige Kommentar {{vcomments.from}} bis {{vcomments.to}} von {{vcomments.total}} Kommentaren.

    {{$index + vcomments.from }}
    {{ vcomment.user.name }}
    {{vcomment.name }}
    {{ vcomment.created_at | dateformat }}
    {{{ vcomment.body }}}
    {{ subcomment.name }}
    {{{ subcomment.body }}}

      Zeige Kommentar {{vcomments.from}} bis {{vcomments.to}} von {{vcomments.total}} Kommentaren.

    Für diesen Beitrag ist die Diskussion geschlossen.