• Konzept
  • Autoren
  • #75
  • Abo
  • Archiv
  • 29. March 2016

    Die Süddeutsche Zeitung über den Großen Austausch

    von Martin Lichtmesz / 94 Kommentare

    Martin Lichtmesz ist freier Publizist und Übersetzer.

    Unterstützen

    Manche Leute müssen mit einem Dachschaden leben. Damit es bei keinem unserer Autoren so weit kommt, sollten Sie die Arbeit für sezession.de jetzt honorieren, während Lichtmesz oder Kositza oder einer der anderen bereits über dem nächsten Beitrag sitzt.

    Nun ist die Erkenntnis dank einer Buchrezension der Süddeutschen Zeitung auch offiziell im Mainstream angekommen: der "Große Austausch" ist, wie Renaud Camus schrieb, "keine Hypothese, kein Konzept, keine Theorie, sondern die simple Feststellung einer Tatsache".Allerdings eine, die nach den Autoren des frisch erschienenen Buches "generation mix" (sic) ebenso "unumstößlich wie wünschenswert" sein soll. Wer hätte das gedacht? Wer wundert sich darüber? Wohl nur diejenigen, die immer noch nicht verstanden haben, auf welches Ziel das Ideal des "bunten" Deutschland hinsteuert.Doch nach der Reihe. Im Vorwort zu dem Band "Revolte gegen den Großen Austausch" von Renaud Camus habe ich drei Haltungen zu dem Phänomen des laufenden Bevölkerungsaustausches skizziert:Auf Stufe 1 wird seine Realität schlichtweg geleugnet. Derlei - natürlich "kruden" - Unfug denken sich demnach nur ein paar rechtsradikale, rassistische Spinner und Verschwörungstheoretiker (so die französische Wikipedia, die wie ihre de...

    Martin Lichtmesz ist freier Publizist und Übersetzer.

    Kommentare (94)

      Zeige Kommentar {{vcomments.from}} bis {{vcomments.to}} von {{vcomments.total}} Kommentaren.

    {{$index + vcomments.from }}
    {{ vcomment.user.name }}
    {{vcomment.name }}
    {{ vcomment.created_at | dateformat }}
    {{{ vcomment.body }}}
    {{ subcomment.name }}
    {{{ subcomment.body }}}

      Zeige Kommentar {{vcomments.from}} bis {{vcomments.to}} von {{vcomments.total}} Kommentaren.

    Für diesen Beitrag ist die Diskussion geschlossen.