• Konzept
  • Autoren
  • #75
  • Abo
  • Archiv
  • 01. October 2013

    Wollt ihr die totale Toleranz?

    von Martin Lichtmesz / 42 Kommentare

    Martin Lichtmesz ist freier Publizist und Übersetzer.

    Unterstützen

    Manche Leute müssen mit einem Dachschaden leben. Damit es bei keinem unserer Autoren so weit kommt, sollten Sie die Arbeit für sezession.de jetzt honorieren, während Lichtmesz oder Kositza oder einer der anderen bereits über dem nächsten Beitrag sitzt.

    Von der Business-Seite der sogenannten "Europäischen" Union liest man täglich in den Zeitungen; weniger Aufmerksamkeit wird dagegen ihrem ideologischen Überbau gewidmet. Der an Orwell geschulte Leser wird aufhorchen, wenn er erfährt, daß es in Paris einen "Rat für Toleranz und Versöhnung" gibt, der dem EU-Netzwerk angehört, und der genau das ist, wonach er klingt. Dieser "European Council for Tolerance and Reconciliaton" (ECTR)  hat einen Entwurf vorgelegt, dessen Richtlinien "in den europäischen Staaten gesetzlich verankert werden" sollen. Es handelt sich dabei um ein weiteres "Antidiskriminierungs"-Programm, das "Toleranz" mit intoleranten Mitteln fördern soll.Ein kritischer Artikel auf heise.de berichtet:Ein bislang unbeachtetes Europäisches Rahmenstatut zur Förderung der Toleranz sieht in Sektion 2e vor, dass die EU "konkrete Maßnahmen" ergreift, um Rassismus, Vorurteile nach Hautfarbe, ethnische Diskriminierung, religiöse Intoleranz, totalitäre Ideologien, Xenophobie, Antisemitism...

    Martin Lichtmesz ist freier Publizist und Übersetzer.

    Kommentare (42)

      Zeige Kommentar {{vcomments.from}} bis {{vcomments.to}} von {{vcomments.total}} Kommentaren.

    {{$index + vcomments.from }}
    {{ vcomment.user.name }}
    {{vcomment.name }}
    {{ vcomment.created_at | dateformat }}
    {{{ vcomment.body }}}
    {{ subcomment.name }}
    {{{ subcomment.body }}}

      Zeige Kommentar {{vcomments.from}} bis {{vcomments.to}} von {{vcomments.total}} Kommentaren.

    Für diesen Beitrag ist die Diskussion geschlossen.