Sezession
2. März 2010

Ikonen basteln!

Martin Lichtmesz

Ich habe letztes Wochenende ein neues Netzspielzeug entdeckt, und zwar die Seite Obamicon.me, auf der man durch Hochladen von Bildern und ein bißchen manuelle Adjustierung eine parodistische "Ikone" im Stile des berühmten Obama-"Hope"-Posters basteln kann.

Martin Lichtmesz

Martin Lichtmesz ist freier Publizist und Übersetzer.

Zu meiner eigenen Unterhaltung und der unserer Leser habe ich einen Account mit "sezessionistischen" Ikonen zum Herunterladen eingerichtet (bis dato vier Seiten stark - zum Umblättern oben oder unten rechts auf "next" klicken.)

Die entsprechenden Bilder kann man sich dann per Knopfdruck auch als Tassen- oder T-Shirt-Druck angucken und bestellen - in den USA, versteht sich.

Die abgebildeten Damen und Herren haben aus dem einen oder anderen Grund etwas mit unserem geistigen Hintergrund und Untergehölz zu tun. Die Auswahl hat zum Teil offenkundige, zum Teil esoterische, zum Teil ironische Gründe, und dementsprechend sind die Bildunterschriften geraten. Also nichts für Einsteiger - mehr Vergnügen werden bereits eingelesene Sezessionisten haben.

Hier ein paar meiner Favoriten:

Nachtrag: Die meisten Namen kann man in den "tags" nachlesen, wenn man die "Ikonen" einzeln öffnet. Nach mehreren Nachfragen gebe ich hier eine Auflösung, von vorne nach hinten:

Nexus=Ernst Nolte, SDS=Bernd Rabehl, Nature=Camille Paglia, Realismus=Arnold Gehlen, All-Gemein=Heimito von Doderer, Reich 1.0=Karl der Größe von Dürer, Seyn=Heidegger, Alternativ=Rudolf Bahro, Yukoku=Yukio Mishima, Drachensaat="QRT" Konradin Leiner, Cuba No=Günter Maschke, Gender=Otto Weininger, Preussen!=Hans-Joachim Schoeps, Nation=Fichte, Hope=Thilo Sarrazin, 1979=Christian Kracht, Bocksgesang=Botho Strauß, Reacción=Nicolás Gómez Dávila, Saints=Jean Raspail, Wanderer=Walter Flex, Kunst=H.J. Syberberg, Geächtet=Ernst von Salomon, Todsünden=Konrad Lorenz, Ritter=Erik von Kuehnelt-Leddihn, Marburg=Edgar Julius Jung, Reich 4.0=Hans-Dietrich Sander, Teutonic Eye=Fritz Lang, Dritte Wege= Armin Mohler, Listen= Karlheinz Weissmann, Irrlicht=Lichtmesz, Ende=Frank Lisson, Baal=Baal Müller, Flamme=Stefan George, Différence=Alain de Benoist, Glucke=Ellen Kositza, Distel=Joachim Fernau, A noi! = D'Annunzio, Cafard=Emile Cioran, Flieger= Hanna Reitsch, Look + Junta = Leni Riefenstahl, Freund + Feind = Carl Schmitt, Rache= Kriemhild aus Langs "Die Nibelungen", Presente!=José Antonio Primo de Rivera, Blue Max=Manfred von Richthofen (Blauer Max=Pour le Mèrite), Fritz=Friedrich der Große, Uta=Uta von Naumburg, No Hope=Gottfried Benn, Gestalt=Hans Blüher, Hinz=Thorsten Hinz, Feu Follet=Drieu la Rochelle, Wald=Ernst Jünger, Bomb=Claus von Stauffenberg, Doom=Oswald Spengler, Queste=Rolf Schilling, Provokation=Götz Kubitschek, Freiheit=Dieter Stein.


Martin Lichtmesz

Martin Lichtmesz ist freier Publizist und Übersetzer.

Kommentare (0)

Für diesen Beitrag ist die Diskussion geschlossen.