Deutschlandradio über Sarrazin

Die Zeitfragensendung von Deutschlandradio Kultur widmet sich am heutigen Abend, um 19.30 Uhr, dem Fall Sarrazin. Unter dem Titel "Politisch korrekt abgefertigt. Was man in Deutschland sagen darf" soll es vor allem um die Aktualität der politischen Korrektheit gehen.

Erik Lehnert

Erik Lehnert ist promovierter Philosoph und Wissenschaftlicher Leiter des Instituts für Staatspolitik.

In der Ankün­di­gung heißt es:

Das Inter­view, das der ehe­ma­li­ge Ber­li­ner Finanz­se­na­tor Thi­lo Sar­ra­zin im Herbst letz­ten Jah­res der Zeit­schrift “Lett­re Inter­na­tio­nal” gab, sorg­te wochen­lang für Auf­re­gung. Da war unter ande­rem von Tür­ken die Rede, die den Staat nicht aner­ken­nen, aber von ihm leben und immer neue “Kopf­tuch­mäd­chen” pro­du­zie­ren. Die tür­kisch-ara­bi­sche Bevöl­ke­rung Ber­lins stem­pel­te Sar­ra­zin unmiß­ver­ständ­lich als zu einem gro­ßen Teil “unpro­duk­tiv” ab.

Wur­de damit wirk­lich gesagt, was drin­gend ein­mal gesagt wer­den muß­te und was bis dato ver­schwie­gen wur­de, wie vie­le Sar­ra­zin dar­auf­hin lob­ten? Wo liegt der Unter­schied zwi­schen einer nüch­ter­nen Ana­ly­se der Sach­la­ge und einer “grup­pen­be­zo­ge­nen Men­schen­feind­lich­keit”, wie sie der Sozio­lo­ge Wil­helm Heit­mey­er konstatiert?

Da es immer dar­auf ankommt, wem man wel­che Fra­gen stellt, könn­te es inter­es­sant werden.

Erik Lehnert

Erik Lehnert ist promovierter Philosoph und Wissenschaftlicher Leiter des Instituts für Staatspolitik.

Nichts schreibt sich
von allein!

Das Blog der Zeitschrift Sezession ist die wichtigste rechtsintellektuelle Stimme im Netz. Es lebt vom Fleiß, von der Lesewut und von der Sprachkraft seiner Autoren. Wenn Sie diesen Federn Zeit und Ruhe verschaffen möchten, können Sie das mit einem Betrag Ihrer Wahl tun.

Verein für Staatspolitik e.V.
DE86 5185 0079 0027 1669 62
HELADEF1FRI

Kommentare (0)

Für diesen Beitrag ist die Diskussion geschlossen.