Kindesmißbrauch als Geschäftsidee

(Anruf zur Mittagszeit, Dialekt Raum Halle/Saale)
Frau
: "Hallo, sprech ich mit dem Chef Ihres Unternehmens?"
Ich: "Ja, ...

Götz Kubitschek

Götz Kubitschek ist Verleger (Antaios) und seit 2003 verantwortlicher Redakteur der Sezession.

sicher, wer ist da bitte!”
Frau: “Erst­mal vor­weg: Haben Sie schon mal ein miß­brauch­tes Kind gehört?”
Ich: “Nein, aber bit­te: Mit wem spre­che ich?”

Frau: “Ich bin von der Fir­ma xxx, wir machen jedes Jahr eine Ver­öf­fent­li­chung zu einem Kin­der­the­ma, und dies­mal haben wir uns gedacht, wir machen aus aktu­el­lem Anlaß etwas dar­über, wie man Kin­der miß­braucht. Das Buch kann man dann an allen Grund­schu­len anwen­den, bei Ihnen ist die nächst­lie­gen­de … Moment … Moment … .”
Ich: “Wenn ich mal ein­ha­ken darf: Ich will gar nicht ler­nen, wie man Kin­der miß­braucht, oder habe ich da was falsch verstanden?”
Frau: “Na, nicht Sie sol­len das ler­nen. Die Kin­der sol­len das ler­nen, dafür machen wir das Buch, und die Unter­neh­mer aus der Regi­on sol­len fün­fe kau­fen und sagen, an wel­cher Schu­le das ver­teilt wer­den soll. Das wären für Sie, Moment, 37 Euro 50, zuzüg­lich Versand.”
Ich: “Also ich sag erst­mal nein.”
Frau: “Wie jetzt? Über­le­gen Sie doch mal: Die Sache mit dem Miß­brauch ist doch jetzt über­all vor­han­den, bil­li­ger krie­gen Sie das nicht weg. Ich mei­ne, 37 Euro, um fünf Kin­der zu ret­ten, das ist doch kon­kur­renz­los, da kommt kei­ner drunter.”
Ich: “Mei­nen Sie wirk­lich, daß ein jemand nach der Lek­tü­re Ihres Buch sicher ist?”
Frau: “Aber frei­lich. Das ist kind­ge­recht auf­ge­macht, Schritt für Schritt, von der Zucker­stan­ge vom Bon­bo­n­on­kel bis zum Gewalt­ver­bre­chen, und wir machen auch Bil­der mit rein.”
Ich: “Dar­um gehts doch gar nicht.”
Frau: “Um was denn dann?”
Ich: (auf der Suche nach einer Abkür­zung): “Erst­mal, ich habe sel­ber eini­ge Kinder …”
Frau: “Na, sehen Sie, das paßt ja genau, das Ange­bot: Gera­de die Fami­lie ist ein Ort, an dem das oft passiert.”
Ich: “… und ich bin katholisch …”
Frau (hält die Sprech­mu­schel zu, spricht zu sich selbst oder zu einer Kol­le­gin): “Schei­ße, katholisch …”

Ich hab dann aufgelegt.

Götz Kubitschek

Götz Kubitschek ist Verleger (Antaios) und seit 2003 verantwortlicher Redakteur der Sezession.

Nichts schreibt sich
von allein!

Das Blog der Zeitschrift Sezession ist die wichtigste rechtsintellektuelle Stimme im Netz. Es lebt vom Fleiß, von der Lesewut und von der Sprachkraft seiner Autoren. Wenn Sie diesen Federn Zeit und Ruhe verschaffen möchten, können Sie das mit einem Betrag Ihrer Wahl tun.

Verein für Staatspolitik e.V.
DE86 5185 0079 0027 1669 62
HELADEF1FRI

Kommentare (0)

Für diesen Beitrag ist die Diskussion geschlossen.