Die Vielfachbegabung des Joachim Fernau

Wer Archivalien studiert, muß schon ein kühler Forscher sein, um nicht ins Stöbern & Schmökern zu geraten.

Ellen Kositza

Ellen Kositza ist Literatur-Redakteurin und Mutter von sieben Kindern.

In der August-Aus­ga­be unse­rer Zeit­schrift Sezes­si­on wer­den wir zum 100. Geburts­tag ein gro­ßes Autoren­por­trait des unver­ges­se­nen kon­ser­va­ti­ven Schrift­stel­lers Joa­chim Fernau ver­öf­fent­li­chen. Ab Mit­te der  fünf­zi­ger Jah­ren erreich­ten sei­ne Wer­ke wie Dis­teln für Hagen oder Haupt­mann Pax immense Auf­la­gen, jedes war ein garan­tier­ter Ver­kaufs­schla­ger. In Akten­ord­nern abge­hef­tet lie­gen uns auch sei­ne Noti­zen aus frü­he­ren Jah­ren vor.

1949 nann­te er „ein har­tes Jahr”, er ver­öf­fent­lich­te unter Pseud­ony­men Heft­chen-Roma­ne mit Titeln wie „Sta­tio­nen der Lei­den­schaft”. Dane­ben wur­de ihm von Dr. Oetker die Ent­wi­cke­lung einer Wer­be-Idee hono­riert. Ein prä­mier­ter Bei­spiels­vers aus Fern­aus Feder:

Lukull war einer jener Männer,
die in Bezug auf Essen Kenner!
Beim Pud­ding zog er ein Gesicht…
Ver­ständ­lich – Oetker gab’s noch nicht.

Inter­es­sant übri­gens, daß die Naschwerks­pa­let­te von Dr. Oetker sich noch heu­te, gleich­sam in Fern­aus Sin­ne, brav kon­ser­va­tiv prä­sen­tiert. Die Nost­al­gie-Palet­te mit Email­le-Schild­chen und Dös­chen läuft ohne­hin her­vor­ra­gend, auch ansons­ten sind Rezep­te für die Sin­gle-Küche, soge­nann­te Mode-Tor­ten (etwa die „Lie­be Mut­ti-Tor­te”) oder ein paar arti­ge Ran­schmei­ßer wie Prin­zes­sin-Lil­li­fee-Süßig­kei­ten beschei­de­ne Annä­he­rung an den Zeit­geist – und in deka­den­te Sen­dungs-For­ma­te wie Girl´s Camp oder Big Bro­ther mag man ganz bewußt kei­ne TV-Spots plat­zie­ren. „Qua­li­tät ist das bes­te Rezept”, na also.

Ellen Kositza

Ellen Kositza ist Literatur-Redakteurin und Mutter von sieben Kindern.

Nichts schreibt sich
von allein!

Das Blog der Zeitschrift Sezession ist die wichtigste rechtsintellektuelle Stimme im Netz. Es lebt vom Fleiß, von der Lesewut und von der Sprachkraft seiner Autoren. Wenn Sie diesen Federn Zeit und Ruhe verschaffen möchten, können Sie das mit einem Betrag Ihrer Wahl tun.

Verein für Staatspolitik e.V.
DE86 5185 0079 0027 1669 62
HELADEF1FRI

Kommentare (0)

Für diesen Beitrag ist die Diskussion geschlossen.