Podiumsdiskussion: „Sarrazin lesen“ am Montag in München

Bei einer Lesung in Dresden am vergangenen Donnerstag verglich Thilo Sarrazin die Debatte, die er mit seinem Buch ausgelöst hat, mit Perestrojka und Glasnost.

Felix Menzel

Felix Menzel ist Chefredakteur des Schülerblogs blauenarzisse.de.

Was ist dar­an dran? Der Kul­tur­jour­na­list und Autor Dr. Alex­an­der Kis­s­ler (u.a. FOCUS, The Euro­pean) sowie Götz Kubit­schek beant­wor­ten die­se und wei­te­re Fra­gen am Mon­tag, den 17. Janu­ar 2011, auf einer Podi­ums­dis­kus­si­on im Münch­ner Gasteig.

Bei­de haben Deutsch­land schafft sich ab genau gele­sen und dis­ku­tie­ren, was nach dem Buchereig­nis des Jah­res 2010 sag­bar gewor­den ist: Die Dis­kus­si­on behan­delt folg­lich nicht nur die kon­tro­ver­sen The­sen Sar­ra­zins zur Inte­gra­ti­ons- und Bil­dungs­po­li­tik. Viel­mehr haben die Medi­en selbst eine Schlüs­sel­rol­le in die­ser Debat­te ein­ge­nom­men, die einer genau­en Beschrei­bung bedarf.

Dar­über debat­tie­ren Kis­s­ler und Kubit­schek im Gespräch mit Felix Men­zel (Mode­ra­ti­on). Die Podi­ums­dis­kus­si­on mit dem Titel „Sar­ra­zin lesen. Völ­lig inak­zep­ta­bel oder Die lan­ge ver­schwie­ge­ne Wahr­heit?“ beginnt die­sen Mon­tag um 20 Uhr im Gas­teig, Raum 0.131 (Rosen­hei­mer Stra­ße 5, 81667 Mün­chen). Ver­an­stal­ter ist die Zeit­schrift Sezes­si­on. Der Ein­tritt beträgt 4 Euro.

Die Sezes­si­on hat im letz­ten Jahr die Debat­te um Thi­lo Sar­ra­zin sofort auf­ge­grif­fen und ana­ly­siert. Mehr erfah­ren Sie hier.

Felix Menzel

Felix Menzel ist Chefredakteur des Schülerblogs blauenarzisse.de.

Nichts schreibt sich
von allein!

Das Blog der Zeitschrift Sezession ist die wichtigste rechtsintellektuelle Stimme im Netz. Es lebt vom Fleiß, von der Lesewut und von der Sprachkraft seiner Autoren. Wenn Sie diesen Federn Zeit und Ruhe verschaffen möchten, können Sie das mit einem Betrag Ihrer Wahl tun.

Verein für Staatspolitik e.V.
DE86 5185 0079 0027 1669 62
HELADEF1FRI

Kommentare (0)

Für diesen Beitrag ist die Diskussion geschlossen.