Noch ein Vortrag in Berlin: “Skandalokratie”

Der Skandal ist der letzte Modus in der heute völlig entideologisierten Konsensdemokratie, mit dem sofortige politische Kehrtwenden erzwungen werden können. Geltendes Recht wird dann notfalls ignoriert. Dies läßt sich am Fall Sarrazin ebenso gut ablesen wie etwa an den Konsequenzen des medialen Ausnahmezustandes nach dem Atomunglück in Fukushima. Über diese deutsche "Skandalokratie" möchte ich morgen (17. Mai, 20 Uhr) bei der Berliner Burschenschaft der Märker (Podbielskiallee 15, 14195 Berlin) sprechen.

Felix Menzel

Felix Menzel ist Chefredakteur des Schülerblogs blauenarzisse.de.

Die­ses The­ma eig­net sich nicht nur her­vor­ra­gend zur Beschrei­bung gegen­wär­ti­ger Ten­den­zen. Es geht auch um die Zukunft, wie ein Blick in die Geschich­te zeigt: Genau­so wie das „ver­damm­te 20. Jahr­hun­dert“ mit einem Skan­dal, der Drey­fus-Affä­re, ein­ge­läu­tet wur­de, kann das der­zei­ti­ge Zeit­al­ter auch nur mit einem unvor­stell­bar gro­ßen Knall zu Ende gehen. Wer sich also fun­da­men­ta­le Ver­än­de­run­gen unse­rer Gesell­schaft wünscht, der muß genau­so wie Émi­le Zola oder Charles Mur­ras vor über 100 Jah­ren einen gewal­ti­gen Skan­dal pro­vo­zie­ren – Aus­gang ungewiß …

Felix Menzel

Felix Menzel ist Chefredakteur des Schülerblogs blauenarzisse.de.

Nichts schreibt sich
von allein!

Das Blog der Zeitschrift Sezession ist die wichtigste rechtsintellektuelle Stimme im Netz. Es lebt vom Fleiß, von der Lesewut und von der Sprachkraft seiner Autoren. Wenn Sie diesen Federn Zeit und Ruhe verschaffen möchten, können Sie das mit einem Betrag Ihrer Wahl tun.

Verein für Staatspolitik e.V.
DE86 5185 0079 0027 1669 62
HELADEF1FRI

Kommentare (0)

Für diesen Beitrag ist die Diskussion geschlossen.