Erfolg für die “Campus drei” im Studentischen Konvent – Martin Böcker bleibt Chefredakteur

Die "Campus drei" - Martin Böcker, Felix Springer und Larsen Kempf - haben sich im Studentischen Konvent der...

Götz Kubitschek

Götz Kubitschek ist Verleger (Antaios) und seit 2003 verantwortlicher Redakteur der Sezession.

Bun­des­wehr-Uni­ver­si­tät Mün­chen mit ihren Argu­men­ten durch­ge­setzt. Der Ver­such der Prä­si­den­tin der Hoch­schu­le, Merith Nie­huss, die Mei­nungs- und Gestal­tungs­frei­heit des Cam­pus-Chaf­re­dak­teurs Böcker und sei­ner Redak­ti­on ein­zu­schrän­ken, ist geschei­tert. Böcker wur­de mit 16 zu 4 Stim­men (bei drei Ent­hal­tun­gen) in sei­nem Amt bestä­tigt und wird auch die nächs­te Aus­ga­be des “Cam­pus” verantworten.

Ich spre­che den “Cam­pus drei”, wie unser Autor Mar­tin Licht­mesz die jun­gen Offi­zie­re getauft hat, mei­ne Bewun­de­rung für ihr Durch­hal­te­ver­mö­gen und ihren inhalt­li­chen sowie for­ma­len und per­sön­li­chen Mut aus. Ihre Rei­fe stel­len sie dadurch unter Beweis, daß sie nicht tri­um­phie­ren, son­dern um eine unbe­zahl­ba­re Erfah­rung rei­cher auch wei­ter­hin eine inter­es­san­te Zeit­schrift für alle Stu­den­ten ihrer Uni­ver­si­tät machen möch­ten. So hat es Böcker in einem Tele­fon­ge­spräch mit mir vor eini­gen Minu­ten bekun­det, mit erleich­ter­ter Stim­me und froh dar­über, daß ihm sei­ne Komil­li­to­nen den Glau­ben an die Macht der Ver­nunft und des gesun­den Men­schen­ver­stan­des, an das Rechts­emp­fin­den und das Maß der Din­ge nicht genom­men haben.

Ich mei­ne, daß der Erfolg für die “Cam­pus drei” dar­in grün­det, daß sie nicht aus tak­ti­schen oder pani­schen Erwä­gun­gen zurück­nah­men, was sie gesagt und ver­öf­fent­licht haben, daß sie auf fal­sche Bera­ter und Exper­ten des “tak­ti­schen Aus­fall­schritts” nicht hör­ten und auch dann höf­lich und bei der Sache blie­ben, wo ande­re um sich gebis­sen hätten.

Wenn es dafür eines Belegs bedarf, hier ist er: Kei­ner der drei Offi­zie­re hat in der öffent­li­chen Debat­te von dem Umstand Gebrauch gemacht, daß Frau Pro­fes­so­rin Merith Nie­huss, die Anklä­ge­rin gegen Jun­ge Frei­heit und Sezes­si­on, selbst im Neu­en Deutsch­land ver­öf­fent­licht hat. Über Stauf­fen­berg. Aus Höf­lich­keit und prin­zi­pi­el­ler Ach­tung vor der Mei­nungs­ver­öf­fent­li­chungs­frei­heit ihrer Prä­si­den­tin haben Böcker, Sprin­ger und Kempf auf die Ver­öf­fent­li­chung die­ses Fund­stücks ver­zich­tet, obwohl ich ihnen nach der Ent­de­ckung dazu riet.

Hier ist es, wirk­lich: Nicht der Rede wert.
Test

Götz Kubitschek

Götz Kubitschek ist Verleger (Antaios) und seit 2003 verantwortlicher Redakteur der Sezession.

Nichts schreibt sich
von allein!

Das Blog der Zeitschrift Sezession ist die wichtigste rechtsintellektuelle Stimme im Netz. Es lebt vom Fleiß, von der Lesewut und von der Sprachkraft seiner Autoren. Wenn Sie diesen Federn Zeit und Ruhe verschaffen möchten, können Sie das mit einem Betrag Ihrer Wahl tun.

Verein für Staatspolitik e.V.
DE80 8005 3762 1894 1065 43
NOLADE21HAL

Kommentare (0)

Für diesen Beitrag ist die Diskussion geschlossen.