Fundstücke

Unser Netz-Tagebuch kann nicht jede für uns interessante oder sogar wichtige Entwicklung aufgreifen und kommentieren.

 Gastbeitrag

Fremde Federn reichen Beiträge ein. Sind sie gut, bringen wir sie.

Aber zum Glück schla­gen auch ande­re ihre Schnei­se durch den Urwald, und wenn es ein­mal ganz still ist und wir uns nicht durch das Häm­mern auf die Tas­ten ablen­ken las­sen, dann hören wir ihre Axtschläge.

Nun wis­sen wir alle, daß man sich heu­te (eben wie zu Ernst Jün­gers Zei­ten) nicht in Gemein­schaft um Deutsch­land bemü­hen kann, wes­we­gen ja jeder sei­ne ihm gemä­ße Spur zieht. Das ist auch der Grund, war­um nicht alle, bei denen wir ger­ne mit­le­sen, in unser Tage­buch ihre Erkennt­nis­se ein­schrei­ben, son­dern ihre eige­ne Inter­net-Bude haben wollen.

Mor­gen wird bei­spiels­wei­se die Jun­ge Frei­heit mit einer neu­en Sei­te antre­ten, und gebloggt soll dort auch wer­den – wäre ja ver­wun­der­lich, wenn Erfolgs­mo­del­le nicht kopiert wür­den, und so sind wir doch alle auf die Schlag­zahl und vor allem auf die Rude­rer selbst gespannt. Nichts wäre ja trau­ri­ger als Überraschungslosigkeit.

Heu­te aber ver­lin­ken wir zu Fund­stü­cken und damit zu Sei­ten, die zum einen sehr red­lich (deutsch­land-kon­tro­vers), zum ande­ren sehr blog­gig sind (fact-fic­tion). Bei­de Sei­ten kom­men­tie­ren und prä­sen­tie­ren häu­fig Nach­rich­ten, die auch wir hät­ten auf­grei­fen können.

- Der Phi­lo­soph Robert Spa­e­mann hat in einem klu­gen Arti­kel auf den Schritt der katho­li­schen Kir­che geant­wor­tet, die ab sofort auf die Juden-Mis­si­on ver­zich­ten will. fact-fic­tion bringt links zu den Tex­ten und kom­men­tiert gewohnt angriffslustig.

- An den 2. Todes­tag der in der Tür­kei umge­brach­ten christ­li­chen Mis­sio­na­re erin­nert deutsch­land-kon­tro­vers. Die Leu­te, die unter dem Mot­to “Vater­land, magst nie ruhig sein” eine Art sanf­te, aber hart­nä­cki­ge Gegen­öf­fent­lich­keit her­stel­len, tra­gen immer inter­es­san­te Fak­ten und Schau­bil­der zusammen.

 Gastbeitrag

Fremde Federn reichen Beiträge ein. Sind sie gut, bringen wir sie.

Nichts schreibt sich
von allein!

Das Blog der Zeitschrift Sezession ist die wichtigste rechtsintellektuelle Stimme im Netz. Es lebt vom Fleiß, von der Lesewut und von der Sprachkraft seiner Autoren. Wenn Sie diesen Federn Zeit und Ruhe verschaffen möchten, können Sie das mit einem Betrag Ihrer Wahl tun.

Verein für Staatspolitik e.V.
DE86 5185 0079 0027 1669 62
HELADEF1FRI

Kommentare (0)

Für diesen Beitrag ist die Diskussion geschlossen.