2. Staatspolitischer Salon – Frank Lissons “Homo viator”

Am Freitag setzen wir unsere Reihe "Staatspolitischer Salon" in Berlin fort. Nachdem es beim letzten Mal ein Jubiläum war,...

Erik Lehnert

Erik Lehnert ist promovierter Philosoph und Wissenschaftlicher Leiter des Instituts für Staatspolitik.

das uns zusam­men­führ­te, ist es dies­mal eine Neu­erschei­nung. Frank Lis­sons neu­es Buch, Homo via­tor. Die Macht der Ten­den­zen, kommt aus der Dru­cke­rei und soll druck­frisch vor­ge­stellt und vor die­sem Kreis ein­ge­hend bespro­chen werden.

Dazu wer­den der Autor und ich über die Kern­the­sen des Buches spre­chen und der Autor wird eini­ge Stel­len vor­tra­gen. Um einen klei­nen Ein­druck vor­ab zu gewäh­ren, ein Zitat aus dem Vorwort:

Homo Via­tor will an der antik-abend­län­di­schen Tra­di­ti­on des fun­da­men­ta­len Wider­spruchs aus Ein­sicht in die Din­ge anknüp­fen und nie­man­dem schmei­cheln. Denn er ist ein Wan­de­rer der ältes­ten und frei­es­ten Art; miß­trau­isch gegen jeder­mann und also am meis­ten gegen sich selbst, was ihn allen »Zivi­li­sa­ti­ons­men­schen« bereits ver­däch­tig macht und zur Distanz zwingt. Er wird sich ihren Ver­däch­ti­gun­gen nicht ent­zie­hen kön­nen, legt aber auch kei­nen Wert dar­auf, unter ihnen bloß zu gel­ten, damit er von ihrer Gunst pro­fi­tie­re, son­dern geht sei­nen Weg; still, trot­zig, abge­schie­den, eigen­wil­lig und allein. Frag­te man ihn, wie er die­se Hal­tung nen­ne, wür­de er, sich auf eben jene geis­ti­ge Tra­di­ti­on beru­fend, halb aus Über­mut, halb aus Not ant­wor­ten: vor­nehm. Und tat­säch­lich schreckt Homo Via­tor nicht davor zurück, in einen aris­to­kra­ti­schen Ges­tus zu ver­fal­len, sobald er das ihm Wider­wär­ti­ge an der »Zivi­li­sa­ti­on« beschreibt. Das gehört zu sei­nem Stolz als Wan­de­rer zwi­schen den Jahr­tau­sen­den, der sich kei­ner Zeit und kei­nem Ort gänz­lich zuge­hö­rig fühlt. Man ver­zei­he es ihm.

Wir wer­den sehen und hof­fen auf rege Teil­nah­me am Gespräch. Der Salon fin­det am 26. April ab 19.30 Uhr in unse­ren Ber­li­ner Räum­lich­kei­ten statt. Wer sich für die­se Ver­an­stal­tung noch anmel­den möch­te (eini­ge Plät­ze gibt es noch), schreibt mir eine Nach­richt an institut[at]staatspolitik.de und bekommt eine Antwort.

Erik Lehnert

Erik Lehnert ist promovierter Philosoph und Wissenschaftlicher Leiter des Instituts für Staatspolitik.

Nichts schreibt sich
von allein!

Das Blog der Zeitschrift Sezession ist die wichtigste rechtsintellektuelle Stimme im Netz. Es lebt vom Fleiß, von der Lesewut und von der Sprachkraft seiner Autoren. Wenn Sie diesen Federn Zeit und Ruhe verschaffen möchten, können Sie das mit einem Betrag Ihrer Wahl tun.

Verein für Staatspolitik e.V.
DE80 8005 3762 1894 1065 43
NOLADE21HAL

Kommentare (0)

Für diesen Beitrag ist die Diskussion geschlossen.