100. Geburtstag von Sigrid Hunke

von Heimo Ranft

Um sich gegen die Faschismuskeule zu immunisieren, betonen manche Islamkritiker, gerade die „rechtsextreme“ Sigrid Hunke habe den Islam gepriesen. Dabei betonte sie schon in der Einleitung ihres Buchs Allahs Sonne über dem Abendland, ihr Thema sei nicht der Islam, sondern die arabische Kultur, die sogar dem orthodoxen Islam getrotzt habe.

 Gastbeitrag

Gastbeitrag

Des­sen nicht-ara­bi­sche Antei­le kri­ti­sier­te die Autorin in Allah ist ganz anders. Dem bei Freund und Feind ver­brei­te­ten Halb­wis­sen über Hunkes „Isla­mo­phi­lie“ stellt sich das Zerr­bild ihres “Extre­mis­mus“ zur Sei­te. Lan­ge vor Kon­rad Löws Rot­buch der kom­mu­nis­ti­schen Ideo­lo­gie beleg­te Hunkes Nach-kom­mu­nis­ti­sches Mani­fest Karl Marx’ Anti­se­mi­tis­mus und Ver­ach­tung für die Arbeiterklasse.

Das ver­zieh die Lin­ke der Autorin nie: Anti­se­mi­tisch sei­en viel­mehr Hunkes Bücher zur reli­giö­sen Erneue­rung Euro­pas. In ihnen ver­trat sie einen spe­zi­fisch euro­päi­schen Zugang zu Gott, eine Dies­seits­fröm­mig­keit, die man mit einem Wort, das Hun­ke miß­fiel, Pan­the­is­mus nen­nen mag. Ihr Glau­be ver­warf man­ches aus der jüdisch-christ­li­chen Tra­di­ti­on, so die Vor­stel­lung, ein per­so­na­ler Gott, „nicht von die­ser Welt“ , rich­te über sei­ne “gefal­le­ne Schöpfung“.

Der “sün­di­gen“, „erlö­sungs­be­dürf­ti­gen“ Natur des Men­schen setz­te Hun­ke ihr Ver­trau­en in das Gött­li­che ent­ge­gen, das jedem Men­schen inne­woh­ne. Als Ver­tre­ter die­ser Reli­gio­si­tät sah sie Vor­so­kra­ti­ker und Stoi­ker, aber auch christ­li­che Frei­geis­ter wie Pela­gius, Meis­ter Eck­hart und Niko­laus von Kues. Hunkes enor­mer Ein­fluß auf die Nou­vel­le Droi­te zeigt sich u. a. in Alain de Benoists Buch Hei­de sein.

Zuletzt wag­te der Gra­bert-Ver­lag eine Neu­auf­la­ge von Hunkes Klas­si­ker Euro­pas eige­ne Reli­gi­on, zuvor erschie­nen bei Econ und Lüb­be. Sig­rid Hun­ke, die am 26.April 100 Jah­re alt wäre, starb 1999. Ihre reli­giö­sen Erben fin­det man unter www.bund-deutscher-unitarier.de.

 Gastbeitrag

Gastbeitrag

Nichts schreibt sich
von allein!

Das Blog der Zeitschrift Sezession ist die wichtigste rechtsintellektuelle Stimme im Netz. Es lebt vom Fleiß, von der Lesewut und von der Sprachkraft seiner Autoren. Wenn Sie diesen Federn Zeit und Ruhe verschaffen möchten, können Sie das mit einem Betrag Ihrer Wahl tun.

Verein für Staatspolitik e.V.
DE86 5185 0079 0027 1669 62
HELADEF1FRI

Kommentare (0)

Für diesen Beitrag ist die Diskussion geschlossen.