6. Staatspolitischer Salon: Deutschland und Europa

Nachdem uns in diesem Monat die Buchmesse in Frankfurt und der Zwischentag in Berlin viel Zeit und Nerven gekostet haben,...

Erik Lehnert

Erik Lehnert ist promovierter Philosoph und Wissenschaftlicher Leiter des Instituts für Staatspolitik.

wol­len wir uns im Novem­ber wie­der geis­tig betä­ti­gen und über die Zukunft Deutsch­lands nach­den­ken. Daß die­se ganz eng mit der Zukunft Euro­pas ver­knüpft sei, ist eine The­se, die mitt­ler­wei­le lager­über­grei­fend als Axi­om ange­se­hen wird. Felix Men­zel hat dazu zusam­men mit Phil­ip Stein ein Buch ver­öf­fent­licht, das er im Rah­men des 6. Staats­po­li­ti­schen Salon vor­stel­len wird und über das ich mit ihm dis­ku­tie­ren werde.

Daß es dabei etwas kon­tro­ver­ser zuge­hen wird, als es bei man­chen Gele­gen­hei­ten der Fall war, liegt an dem erwähn­ten Axi­om. Men­zel ver­sucht in sei­nem Buch, Euro­pa gegen die aktu­el­len Fehl­ent­wick­lun­gen und Miß­deu­tun­gen in Schutz zu neh­men und spielt die Zukunft Euro­pas an eini­gen Sze­na­ri­en durch. Für mei­ne Posi­ti­on will ich nur auf einen Auf­satz ver­wei­sen, der vor eini­ger Zeit in der Jun­gen Frei­heit erschie­nen ist. Es ver­spricht, ein span­nen­der Abend zu werden.

Wer dar­an teil­neh­men möch­te, möge sich bei mir anmel­den: insti­tut [a] staatspolitik.de. Damit wir pla­nen kön­nen, bit­te ich um zeit­na­he Anmel­dung, die Plät­ze sind wie immer begrenzt. Der 6. Staats­po­li­ti­sche Salon fin­det am 8. Novem­ber um 19.30 Uhr in unse­ren Ber­li­ner Räum­lich­kei­ten, die sich in der Frei­heit 12 a/b (12555 Ber­lin, in der Alt­stadt von Ber­lin-Köpe­nick, unweit des Schlos­ses) befin­den, statt. Die Erreich­bar­keit ist sowohl mit eige­nen PKW als auch mit öffent­li­chen Ver­kehrs­mit­teln (S‑Bahn und Tram) gegeben.

Erik Lehnert

Erik Lehnert ist promovierter Philosoph und Wissenschaftlicher Leiter des Instituts für Staatspolitik.

Nichts schreibt sich
von allein!

Das Blog der Zeitschrift Sezession ist die wichtigste rechtsintellektuelle Stimme im Netz. Es lebt vom Fleiß, von der Lesewut und von der Sprachkraft seiner Autoren. Wenn Sie diesen Federn Zeit und Ruhe verschaffen möchten, können Sie das mit einem Betrag Ihrer Wahl tun.

Verein für Staatspolitik e.V.
DE80 8005 3762 1894 1065 43
NOLADE21HAL

Kommentare (0)

Für diesen Beitrag ist die Diskussion geschlossen.