Konservativ – 1. Satz

von Karlheinz Weißmann

Erschrick nicht, wenn Du feststellst, daß Du konservativ bist. Es besteht kein Grund zur Sorge.

 Gastbeitrag

Fremde Federn reichen Beiträge ein. Sind sie gut, bringen wir sie.

Man­che waren es vor Dir und man­che wer­den es nach Dir sein, gro­ße Män­ner und gro­ße Frau­en gehör­ten dem kon­ser­va­ti­ven Lager an: von Cato dem Älte­ren bis Bis­marck, von Thu­ky­d­i­des bis Leo­pold von Ran­ke, von Anti­go­ne bis Mar­ga­ret That­cher, von Pla­ton bis Arnold Geh­len, vom Hei­li­gen Bene­dikt bis Kon­rad Lorenz, vom Ver­fas­ser des Buches Pre­di­ger bis Goe­the, von Leo­ni­das bis Stauffenberg.

Was heißt das? Es wird oft ver­ges­sen, daß die Kon­ser­va­ti­ve eine gro­ße Tra­di­ti­on ist und die Kon­ser­va­ti­ven nicht die „Par­tei der Dumm­heit“ (John Stuart Mill) bil­den, son­dern ihre geis­ti­ge Tra­di­ti­on in vie­ler Hin­sicht iden­tisch ist mit der geis­ti­gen Tra­di­ti­on Euro­pas. Es man­gelt ihnen nicht an Intel­li­genz, eher wird man von einem Bega­bungs­über­schuß spre­chen müs­sen, weni­ger in den sys­te­ma­ti­schen Fächern, eher in den lite­ra­ri­schen, über­all da, wo es um die Phä­no­me­ne selbst geht, nicht um deren Abs­trak­ti­on. Deut­li­cher tritt das kon­ser­va­ti­ve Genie nur in der Pra­xis her­vor, in Staats­füh­rung, Mili­tär und Ver­wal­tung. Faßt man die Kon­ser­va­ti­ven so als Par­tei des Geis­tes und als Par­tei der Ord­nung auf, kommt noch ein drit­tes hin­zu. Die Kon­ser­va­ti­ven sind die Par­tei des Wider­stan­des: des­halb Cato, Thu­ky­d­i­des, Anti­go­ne, Leo­ni­das und Stauffenberg.

 Gastbeitrag

Fremde Federn reichen Beiträge ein. Sind sie gut, bringen wir sie.

Nichts schreibt sich
von allein!

Das Blog der Zeitschrift Sezession ist die wichtigste rechtsintellektuelle Stimme im Netz. Es lebt vom Fleiß, von der Lesewut und von der Sprachkraft seiner Autoren. Wenn Sie diesen Federn Zeit und Ruhe verschaffen möchten, können Sie das mit einem Betrag Ihrer Wahl tun.

Verein für Staatspolitik e.V.
DE86 5185 0079 0027 1669 62
HELADEF1FRI

Kommentare (0)

Für diesen Beitrag ist die Diskussion geschlossen.