zwischentag wird größer

logo_kleinDer nächste zwischentag am 6. September in Düsseldorf nimmt Gestalt an. Über zwanzig Aussteller aus vier verschiedenen europäischen Ländern haben sich bereits angemeldet. Darunter befinden sich bisher sieben Neuzugänge und sogar zwei Initiativen, die ihre Arbeit auf unserer Freien Messe erstmals der Öffentlichkeit vorstellen.

Felix Menzel

Felix Menzel ist Chefredakteur des Schülerblogs blauenarzisse.de.

Das zeigt, daß der zwi­schen­tag über eine gro­ße Anzie­hungs­kraft ver­fügt – ganz gleich, ob er in Ber­lin oder Düs­sel­dorf statt­fin­det. Auf­grund der zahl­rei­chen Anmel­dun­gen haben wir soeben zwei zusätz­li­che Räu­me in unse­rem Hotel ange­mie­tet. Das heißt für Sie: Neben mehr Aus­stel­lern kön­nen wir auch mehr Mes­se­be­su­cher zulassen.

Freu­en kön­nen Sie sich ins­be­son­de­re auf das viel­fäl­ti­ge Begleit­pro­gramm des zwi­schen­ta­ges: Natür­lich wird es in ers­ter Linie um Bücher, Zeit­schrif­ten und Pro­jek­te aus unse­rer eige­nen „Sze­ne“ gehen. Min­des­tens eben­so wich­tig sind aber die Impul­se, die von außen kom­men: So wer­den wir Ver­tre­tern der AfD die Mög­lich­keit ein­räu­men, mit unse­rem Publi­kum dar­über zu dis­ku­tie­ren, was die neue Par­tei bewir­ken kann.

Zudem hält David Engels, Pro­fes­sor für Römi­sche Geschich­te in Brüs­sel, einen Vor­trag über die Zukunft Euro­pas. Engels lös­te im letz­ten Jahr in Frank­reich mit sei­nem Buch Auf dem Weg ins Impe­ri­um. Die Kri­se der Euro­päi­schen Uni­on und der Unter­gang der römi­schen Repu­blik eine kon­tro­ver­se Dis­kus­si­on aus. Als Ein­stim­mung auf sei­nen Vor­trag auf dem zwi­schen­tag gibt es ein aus­führ­li­ches Inter­view mit ihm.

Kar­ten für die Mes­se kön­nen Sie auf zwischentag.de erwerben!

Felix Menzel

Felix Menzel ist Chefredakteur des Schülerblogs blauenarzisse.de.

Nichts schreibt sich
von allein!

Das Blog der Zeitschrift Sezession ist die wichtigste rechtsintellektuelle Stimme im Netz. Es lebt vom Fleiß, von der Lesewut und von der Sprachkraft seiner Autoren. Wenn Sie diesen Federn Zeit und Ruhe verschaffen möchten, können Sie das mit einem Betrag Ihrer Wahl tun.

Verein für Staatspolitik e.V.
DE86 5185 0079 0027 1669 62
HELADEF1FRI

Kommentare (0)

Für diesen Beitrag ist die Diskussion geschlossen.