Sezession
13. Juli 2015

11. Staatspolitischer Salon – AUSGEBUCHT, aber: ein Trostpflaster

Nils Wegner

ifs_logo blauDiesmal hat es zwei Wochen gedauert: Wie schon der erste Salon der "neuen Reihe", so ist auch die Abschlußveranstaltung für das Sommersemester 2015 – diesmal über Tristesse Droite. Die Abende von Schnellroda – ausgebucht. Die Anmeldeliste muß daher leider geschlossen werden. Für Interessenten und Autogrammjäger gibt es noch eine weitere Möglichkeit:

Nils Wegner

Nils Wegner ist studierter Historiker und arbeitet als Übersetzer und Lektor.

Wer das Buch bestellt, kann gern auf Wunsch im Kommentarfeld "signiert" eintragen. Der Schnellrodaer Teil der am »endlosen Gespräch« beteiligten Diskutanten wird sich entsprechend verewigen, und die restlichen Unterschriften können auf kommenden IfS-Veranstaltungen nachgeholt werden. Also: hier Tristesse bestellen und "signiert" vermerken.

Vorankündigungen über kommende Termine und Themen wird es hier sowie auf der Netzpräsenz des Instituts für Staatspolitik geben – wer sich bereits jetzt vormerken lassen möchte, kann dies unter der gewohnten Adresse institut[at]staatspolitik.de gerne tun!


Nils Wegner

Nils Wegner ist studierter Historiker und arbeitet als Übersetzer und Lektor.

Kommentare (0)

Für diesen Beitrag ist die Diskussion geschlossen.