4. Juni 2009

Angewandter Faschismus

Götz Kubitschek

Über den Faschismus und seine Epochen wird viel Humbug erzählt. Unser Autor Karlheinz Weißmann hat den Stall vor zwei Monaten mittels einer sechsteiligen Serie ausgemistet, und ich selbst bin seit Wochen der Frage auf den Fersen, ob der Faschismus tatsächlich tot ist oder ob es irgendwo Anwender gibt, die mehr sind als ein paar Fransen am Narrensaum.

Götz Kubitschek ist Verleger (Antaios) und seit 2003 verantwortlicher Redakteur der Sezession.

Antwort fand ich hier:

[youtube:http://www.youtube.com/watch?v=X1cxv_q35m8]

Kommentare (0)

Für diesen Beitrag ist die Diskussion geschlossen.