Pirinçci kam – und nicht (nur) zum Spaß

Am vergangenen Samstag fand die dreitägige Lesereise Akif Pirinçcis nach Stationen in Magdeburg und Dessau mit einem Signiernachmittag im Rahmen des "Café Schnellroda" sowie einer anschließenden Lesung vor knapp 90 Gästen ihren Abschluß. Bei strahlendem Sonnenschein und entspannter Atmosphäre hatte die Veranstaltung fast den Charakter einer großen (Antaios-)Familienfeier – sehr zur Begeisterung von Autor und Publikum.

Nils Wegner

Nils Wegner ist studierter Historiker, lektorierte 2015–2017 bei Antaios, IfS und Sezession und arbeitet als Übersetzer.

Einen guten ers­ten Ein­druck von den Lesun­gen aus Umvol­kung. Wie die Deut­schen still und lei­se aus­ge­tauscht wer­den sowie den anschlie­ßen­den Dis­kus­sio­nen ver­mit­telt die Auf­nah­me der Mag­de­bur­ger Auf­takt­ver­an­stal­tung (beim Mit­ver­an­stal­ter COMPACT anzu­se­hen). Auch ein Film für den kanal schnell­ro­da ist bereits in Arbeit.

Bis der fer­tig ist, sei­en hier noch zusätz­lich eini­ge Impres­sio­nen aus Des­sau und Schnell­ro­da festgehalten:

 

Nils Wegner

Nils Wegner ist studierter Historiker, lektorierte 2015–2017 bei Antaios, IfS und Sezession und arbeitet als Übersetzer.

Nichts schreibt sich
von allein!

Das Blog der Zeitschrift Sezession ist die wichtigste rechtsintellektuelle Stimme im Netz. Es lebt vom Fleiß, von der Lesewut und von der Sprachkraft seiner Autoren. Wenn Sie diesen Federn Zeit und Ruhe verschaffen möchten, können Sie das mit einem Betrag Ihrer Wahl tun.

Verein für Staatspolitik e.V.
DE86 5185 0079 0027 1669 62
HELADEF1FRI

Kommentare (0)

Für diesen Beitrag ist die Diskussion geschlossen.