»Kontrakultur« – der Wegbegleiter

Während Martin Sellner mit "Identitär!" die Geschichte des identitären Aufbruchs im deutschsprachigen Raum nachzeichnet, hat Mario Müller ein Handbuch für alle aktivistischen Lebenlagen zusammengestellt.

Nils Wegner

Nils Wegner ist studierter Historiker, lektorierte 2015–2017 bei Antaios, IfS und Sezession und arbeitet als Übersetzer.

Mül­ler, Kopf der Hal­len­ser IB-Orts­grup­pe Kon­tra­kul­tur, hat unter dem glei­chen Namen ein schnei­di­ges Vade­me­cum aus aktio­nis­ti­schen Inspi­ra­tio­nen und denk­wür­di­gen kul­tu­rel­len Ver­satz­stü­cken zusam­men­ge­stellt. Grund­an­lie­gen dabei war, ein Werk zu schaf­fen, das jeder­zeit mit­zu­füh­ren sich lohnt.

Mit dem Buch Kon­tra­kul­tur ist dem­entspre­chend kei­ne wei­te­re theo­re­ti­sche Grund­la­gen­schrift ent­stan­den. Statt­des­sen ver­mit­telt der Band anhand von über 300 Schlag­wör­tern glei­cher­ma­ßen iden­ti­tä­res Lebens­ge­fühl wie authen­ti­sches Wider­stands­den­ken – Viel­falt im eigent­li­chen Sin­ne, in der sich jeder wie­der­fin­den wird, dem es mit den Iden­ti­tä­ren um die Ver­tei­di­gung des Eige­nen zu tun ist. Das gilt übri­gens eben­so für noch Unent­schlos­se­ne und Zurück­hal­ten­de, was Kon­tra­kul­tur zu einem denk­bar guten Geschenk macht!

Von A wie “Aben­teu­er” über M wie “Cor­to Mal­te­se” und S wie “Schwar­ze Fah­ne” bis Z wie “Zeta­ze­ro­al­fa” (ein­schließ­lich “17. Juni 1953” und “300”) ist alles an Lite­ra­tur, Musik, Geschich­te, Per­sön­lich­kei­ten und prak­ti­schen Rat­schlä­gen ver­tre­ten, was es in der Jugend­be­we­gung für unser Land, unse­re Kul­tur und unse­re Iden­ti­tät braucht. Das alles gar­niert mit vie­len Bil­dern und in einem außer­ge­wöhn­li­chen Satz­spie­gel – eine klei­ne Geschmacks­pro­be gibt es wei­ter unten zu sehen.

Mario Mül­lers Kon­tra­kul­tur kann man hier ein­se­hen und bestel­len; das Ergän­zungs­werk Iden­ti­tär! Geschich­te eines Auf­bruchs von Mar­tin Sell­ner fin­den Sie hier. Bei­de Bücher gibt es zum Vor­zugs­preis und zusam­men mit einer exklu­si­ven, the­ma­tisch angepaß­ten und limi­tier­ten Antai­os-Tra­ge­ta­sche hier zu erwer­ben – grei­fen Sie also jetzt zu!

Nils Wegner

Nils Wegner ist studierter Historiker, lektorierte 2015–2017 bei Antaios, IfS und Sezession und arbeitet als Übersetzer.

Nichts schreibt sich
von allein!

Das Blog der Zeitschrift Sezession ist die wichtigste rechtsintellektuelle Stimme im Netz. Es lebt vom Fleiß, von der Lesewut und von der Sprachkraft seiner Autoren. Wenn Sie diesen Federn Zeit und Ruhe verschaffen möchten, können Sie das mit einem Betrag Ihrer Wahl tun.

Verein für Staatspolitik e.V.
DE86 5185 0079 0027 1669 62
HELADEF1FRI

Kommentare (1)

Albrecht Goerke

8. August 2017 01:14

Ein ganz großes Lob an Herrn Müller! Das Buch hat mich begeistert und angespornt.Es ist eine wahre Fundgrube und lädt zum Nachforschen (Schriftsteller,Filme) ein. Mein Gedanke war auch: Da kann man immer wieder reinschauen und nachschlagen. Ich habe es mir eingeteilt und jeden Tag ein paar Seiten gelesen - ein Genuß!

Für diesen Beitrag ist die Diskussion geschlossen.