Sezession
16. Juni 2009

Warum Sezession? (II)

Gastbeitrag

prominente-lesen-2D i e  V e r n u n f t  d e r  S e z e s s i o n.  --  Die Sezession hat keine wichtigere Aufgabe, als strenges Denken, vorsichtiges Urtheilen, consequentes Schliessen zu lehren: desshalb hat sie von allen Dingen abzusehen, die nicht für diese Operationen tauglich sind, zum Beispiel von der Mitte.

Helden! -- -- Wie sonst? Sie kann ja darauf rechnen, dass menschliche Unklarheit, Gewöhnung und Bedürfniss später doch wieder den Bogen des allzustraffen Denkens abspannen.

Aber so lang ihr Einfluss reicht, soll die Sezession Das erzwingen, was das Wesentliche und Notwendige für heute sein muß:  W i s s e n s c h a f t  und  L u s t, das angeborene Talent mit Zähigkeit, Ausdauer und Energie noch zu vermehren und endlich zu  w e r d e n, was man  i s t, das heisst: das Talent in Werken und Handlungen zu entladen.

Dieses Beides in der Sezession gezeigt, hat die Neue Rechte erst zur Neuen Rechten gemacht, und weiter: sorgt sie doch indirect für die große Loslösung (welche im Journal-Namen selbst schon ausgesprochen ist) und legt die Axt an die Wurzeln der neuen -- Religionen.


 Gastbeitrag

  • Sezession

Nichts schreibt sich
von allein!

Das Blog der Zeitschrift Sezession ist die wichtigste rechtsintellektuelle Stimme im Netz. Es lebt vom Fleiß, von der Lesewut und von der Sprachkraft seiner Autoren. Wenn Sie diesen Federn Zeit und Ruhe verschaffen möchten, können Sie das mit einem Betrag Ihrer Wahl tun.

Bitte überweisen Sie auf das Konto:

Verein für Staatspolitik e.V.
IBAN: DE86 5185 0079 0027 1669 62
BIC: HELADEF1FRI

Oder nutzen Sie paypal:

Kommentare (0)

Für diesen Beitrag ist die Diskussion geschlossen.