Sezession
1. August 2017

Querfrontpotential? Populismus bei Mouffe und Laclau

Benedikt Kaiser

Benedikt Kaiser

Benedikt Kaiser ist Politikwissenschaftler und arbeitet als Verlagslektor.

Es ist ein Dr. Ingo Elbe, der seit geraumer Zeit bei linken Seminaren über den »faschistischen Rechtsphilosophen« Carl Schmitt desinformiert und dabei ausführt, daß dessen kritische Relektüre von »links« nicht fruchtbar gemacht werden könne, wolle man sich nicht selbst mit menschenfeindlichem Gedankengut kontaminiert sehen. Und so war es nur eine Frage der Zeit, bis Elbe, Privatdozent an der Universität Oldenburg, Chantal Mouffe (geb. 1943) und Ernesto Laclau (1935 –2014) zu seinen persönlichen wie ideenpolitischen Gegnern innerhalb des – im weitesten Sinne – eigenen Lagers stilisieren mußte.

Denn wie etwa zahlreiche Autoren des postmarxistischen Traditionsverlags Merve vor ihnen haben auch die linken Denker Mouffe und Laclau Schmitt als politischen Theoretiker entdeckt, als Fundgrube für eine gegenwarts- und zukunftsbezogene Kritik der liberal- demokratischen Misere. Schlimmer noch: Laclau und Mouffe sehen daneben in der linken Abkehr vom »Volk« eine Gefahr, ja affirmieren gar einen Populismus des einfachen Volks gegen das aufzubrechende Kartell aus politischer und wirtschaftlicher Oligarchie.

Entsprechend aufgeschreckt reagiert die antifaschistische Geistige-Hygiene-Fraktion um Dr. Elbe. In einer Veranstaltung der linksparteinahen Rosa-Luxemburg-Stiftung mit dem Titel »Die postmoderne Querfront« griff Elbe im Juni Laclau und Mouffe als Vordenker des Linkspopulismus an, als »Irrationalisten« mit Schmitt im Handgepäck, als »ideologische Querfront«. Querfront! – Kein Vorwurf könnte aus Elbes Mund (oder Feder) schlimmer sein, gilt doch der mit diesem Stigma versehene Linke in den Augen der ideologischen Szenepolizei als Abweichler, als fortan nicht mehr zitierfähig, als Subjekt, das enttarnt werden muß. Ganz in diesem Sinne arbeitet Elbe, dies nur am Rande, derzeit an einem Projekt mit dem Titel »Die postmarxistische Querfront – Chantal Mouffes Theorie des Politischen als Sozialphiloso- phie des autoritär-masochistischen Charakters«.

Nun ist Elbe hierzulande nicht der einzige linke Aktivist oder Theoretiker, der sich am Duo Laclau/Mouffe abarbeitet; vielmehr gehört ostentatives »Linkspopulismus«-Bashing (ob nun gegen Laclau/Mouffe oder gegen ein realpolitisches linkes Tandem namens Wagenknecht/Lafontaine) zum guten Ton einer betont urbanen, kosmopolitischen und emanzipatorischen Linken von Jungle World bis zu Linksparteinetzwerken wie dem »Forum Demokratischer Sozialismus« oder dem Gros der parteieigenen Jugendverbände.

Linker Antilinkspopulismus ist dabei zuvorderst eine bundesdeutsche Domäne, während speziell in Südeuropa die Strömungen der politischen Linken versuchen, Laclaus und Mouffes Analysen in politische Praxis zu übersetzen. Doch was macht sie zur Zielscheibe betont »volksferner« linker Kreise, wieso werden sie unter »Querfront« subsumiert, wo immer der Vorwurf mitschwingt, die politische Rechte zu begünstigen? Was ist Populismus in diesem Sinne, wo liegen die ideellen Wurzeln, der metapolitische Mehrwert, tatsächliche Anknüpfungspunkte?

Laclau, argentinischer Politikprofessor zuletzt in Essex, wie auch seine Ehefrau Mouffe, belgische Philosophin mit Lehraufträgen u. a. in London, stammen aus einer undogmatischen  marxistischen  Richtung, die sich stark am italienischen Denker Antonio Gramsci orientiert. Dabei haben sich die historischen und ökonomischen Rahmenbedingungen, in denen Laclau und Mouffe arbeiten, im Vergleich zu denen ihres geistigen Ahnen gänzlich geändert. Der intellektuelle Kopf der italienischen Kommunisten agierte noch im direkten Widerstand zum Faschismus (und seinem »Beiwerk« in Form der Monarchie) und versuchte, eine breite, volksnahe, populare Allianz (oder, mit einem Terminus Laclaus/Mouffes: »Äquivalenzkette«) gegen diese »reaktionäre« Doppelherrschaft aus Duce und König zu formieren.


Benedikt Kaiser

Benedikt Kaiser ist Politikwissenschaftler und arbeitet als Verlagslektor.

Kommentare (0)

Anmelden Registrieren