Fernau-Abend in München

Weil der Bestseller-Autor Joachim Fernau am 11. September hundert Jahre alt geworden wäre, veranstaltet Edition Antaios...

Götz Kubitschek

Götz Kubitschek ist Verleger (Antaios) und seit 2003 verantwortlicher Redakteur der Sezession.

gemein­sam mit der Wit­we Gabrie­le Fernau just an die­sem Tag einen Ver­lags­abend in Mün­chen. Ein­tritt frei, zwei Vor­trä­ge, gutes Essen und Ein­bli­cke in Leben und Werk Fern­aus, der in den sieb­zi­ger und acht­zi­ger Jah­ren ein Mil­lio­nen­pu­bli­kum erreich­te. Ein­la­dung und Anmel­de­bo­gen sind unten zum Her­un­ter­la­den eingestellt.

Die Vor­trä­ge von Erik Leh­nert und mir basie­ren auf der Bild­bio­gra­phie, die wir in den letz­ten Mona­ten zusam­men­ge­stellt haben. Gabrie­le Fernau hat uns dafür ihr Archiv zur Ver­fü­gung gestellt. Wir kön­nen des­halb einen Joa­chim Fernau vor­stel­len, der sei­nen Lesern bis­her nur aus Andeu­tun­gen in sei­nen Wer­ken und aus den weni­gen Autoren­por­traits (etwa von Armin Moh­ler in Cri­ticón) bekannt ist.

Fernau hat die ers­ten vier­zig Jah­re sei­nes Lebens sehr bewegt gelebt (wur­de unter ande­rem aus Brom­berg ver­trie­ben, war Son­der­be­richt­erstat­ter bei den Olym­pi­schen Spie­len 1936 und im 2. Welt­krieg als Kriegs­be­rich­ter der Waf­fen-SS unter­wegs). Er hat dann mit drei­und­vier­zig sein ers­tes, sofort sehr erfolg­rei­ches Buch ver­öf­fent­licht (Deutsch­land, Deutsch­land über alles) und danach Best­sel­ler um Best­sel­ler geschrieben.

Zum Her­un­ter­la­den:
Ein­la­dung zum Fernau-Abend
Ant­wort­bo­gen zum Fernau-Abend

Und die Bio­gra­phie kann bis zum 11. Sep­tem­ber für 19 Euro sub­skri­biert werden.

Götz Kubitschek

Götz Kubitschek ist Verleger (Antaios) und seit 2003 verantwortlicher Redakteur der Sezession.

Nichts schreibt sich
von allein!

Das Blog der Zeitschrift Sezession ist die wichtigste rechtsintellektuelle Stimme im Netz. Es lebt vom Fleiß, von der Lesewut und von der Sprachkraft seiner Autoren. Wenn Sie diesen Federn Zeit und Ruhe verschaffen möchten, können Sie das mit einem Betrag Ihrer Wahl tun.

Verein für Staatspolitik e.V.
DE86 5185 0079 0027 1669 62
HELADEF1FRI

Kommentare (0)

Für diesen Beitrag ist die Diskussion geschlossen.