Konservativ – 6. Satz

von Karlheinz Weißmann

Zeige Mut zur Reaktion! Beharre auf dem, was die anderen längst „überwunden“ haben, ...

… ver­tei­di­ge Grund­sät­ze von ges­tern auch gegen den mehr­heit­lich akzep­tier­ten Unsinn von heu­te: Com­mon sen­se reicht nicht.

Was heißt das? Die Stär­ke des Kon­ser­va­ti­ven ist sein Rea­li­täts­sinn, die Ableh­nung von ideo­lo­gi­schen Wunsch­bil­dern und Träu­me­rei­en. Für den Kon­ser­va­ti­ven ist die Wirk­lich­keit der Maß­stab, und wenn sich die Gegen­wart so weit von der Wirk­lich­keit ent­fernt hat, muß er dar­auf re-agie­ren. Also wer­det „essen­tia­lis­tisch“, seht nicht nur Kon­struk­ti­on und Erfin­dung, son­dern die Sub­stanz der Din­ge; voll­zieht den Schluß vom Sein aufs Sol­len, weil das Natür­li­che und die Nor­ma­li­tät tat­säch­lich Hin­wei­se für das Rich­ti­ge geben; plä­diert für den gesun­den Men­schen­ver­stand, der nicht nur die eige­ne Erfah­rung auf sei­ner Sei­te hat, son­dern auch die Tra­di­ti­on. Kon­ser­va­tiv ist seit der Auf­klä­rung die Gegen-Auf­klä­rung, die den Men­schen eben nicht als auto­no­mes Sub­jekt begreift, das mit Hil­fe der Ver­nunft die Welt ver­steht, in der Ana­ly­se zer­legt und neu zusam­men­setzt, das heißt „kon­stru­iert“.

Nichts schreibt sich
von allein!

Das Blog der Zeitschrift Sezession ist die wichtigste rechtsintellektuelle Stimme im Netz. Es lebt vom Fleiß, von der Lesewut und von der Sprachkraft seiner Autoren. Wenn Sie diesen Federn Zeit und Ruhe verschaffen möchten, können Sie das mit einem Betrag Ihrer Wahl tun.

Verein für Staatspolitik e.V.
DE80 8005 3762 1894 1065 43
NOLADE21HAL

Kommentare (0)

Für diesen Beitrag ist die Diskussion geschlossen.