Sezession 32, Oktober: Thema Deutschland

Ganz ohne Frage: Die Oktober-Sezession zum Thema "Deutschland" ist eines unserer besten Hefte bisher.

 Gastbeitrag

Gastbeitrag

Sie kommt am Frei­tag aus der Dru­cke­rei und soll­te Mit­te nächs­ter Woche bei den Abon­nen­ten sein. Sie ist eine gelun­ge­ne Mischung aus Bei­trä­gen über das, was immer gilt und sol­chen über das, was heu­te ist.

Grund­le­gend Karl­heinz Weiß­manns Aus­füh­run­gen zur “Deut­schen Fra­ge” und die von Wolf Kalz zum “Son­der­weg”, den unser Volk beschrit­ten haben soll. Den Bestand sichert Ulrich Marchs Bei­trag über die “Schlüs­sel­er­eig­nis­se der deut­schen Geschich­te”, und die Zer­reiß­pro­be der deut­schen Nach­kriegs­psy­che beschreibt Mar­tin Licht­mesz in sei­nem “Autoren­por­trait Hans-Jür­gen Syberberg”.

Ellen Kositza geht der furcht­ba­ren Pro­gno­se nach, war­um wir Deut­schen das für die Entro­pie am bes­ten geeig­ne­te Volk sei­en, und der Dich­ter Rolf Schil­ling gestat­te­te den Nach­druck aus sei­nem Tage­buch zur Wen­de­zeit 1989 – ein männ­li­cher, kal­ter Blick auf die Taumelzeit.

Ich schla­ge vor: hier bestel­len, das Deutschland-Heft.

 Gastbeitrag

Gastbeitrag

Nichts schreibt sich
von allein!

Das Blog der Zeitschrift Sezession ist die wichtigste rechtsintellektuelle Stimme im Netz. Es lebt vom Fleiß, von der Lesewut und von der Sprachkraft seiner Autoren. Wenn Sie diesen Federn Zeit und Ruhe verschaffen möchten, können Sie das mit einem Betrag Ihrer Wahl tun.

Verein für Staatspolitik e.V.
DE86 5185 0079 0027 1669 62
HELADEF1FRI

Kommentare (0)

Für diesen Beitrag ist die Diskussion geschlossen.