Darf man es eigentlich der sogenannten Holocaust-Industrie

(Norman G. Finkelstein) zurechnen, wenn man nach dem Buch von Robert Sommer über Zwangsarbeit in KZ-Bordellen sucht und bei bücher.de unter verwandten Artikeln ( sprich: "Andere Kunden interessierten sich für:") Sexliteratur angeboten bekommt?

Ellen Kositza

Ellen Kositza ist Literatur-Redakteurin und Mutter von sieben Kindern.

 Dem­ge­mäß über­schnit­ten sich die Inter­es­sen jener Leser, die über den Nati­ons­o­zia­lis­mus recher­chie­ren wol­len, deut­lich mit denen, denen Titel wie Tie­fer, Gib mir alles oder See­len­fi­cker zusagen.

Na, Prost Mahl­zeit. Ist das wie­der ein Lehr­stück über Men­schen und Maschi­nen? Amazon.de hat in dem Fall jeden­falls einen intel­li­gen­te­ren und irgend­wie gnä­di­ge­ren Suchalgorithmus.

Ellen Kositza

Ellen Kositza ist Literatur-Redakteurin und Mutter von sieben Kindern.

Nichts schreibt sich
von allein!

Das Blog der Zeitschrift Sezession ist die wichtigste rechtsintellektuelle Stimme im Netz. Es lebt vom Fleiß, von der Lesewut und von der Sprachkraft seiner Autoren. Wenn Sie diesen Federn Zeit und Ruhe verschaffen möchten, können Sie das mit einem Betrag Ihrer Wahl tun.

Verein für Staatspolitik e.V.
DE80 8005 3762 1894 1065 43
NOLADE21HAL

Kommentare (0)

Für diesen Beitrag ist die Diskussion geschlossen.