Konservativ – 9. Satz

von Karlheinz Weißmann

Lies!

 Gastbeitrag

Fremde Federn reichen Beiträge ein. Sind sie gut, bringen wir sie.

Was heißt das? Es genügt schon lan­ge nicht mehr, sich auf das Erbe der Väter zu beru­fen und die Lek­tü­re auf die Klas­si­ker zu beschrän­ken. Um ein Wort Joseph de Mais­tres abzu­wan­deln: Ges­tern war Kon­ser­va­tiv-Sein eine Hal­tung, heu­te ist es eine Leh­re. Der Kon­ser­va­ti­ve bedarf der Argu­men­te und er fin­det sie oft an uner­war­te­ter Stel­le. Sicher haben uns Peter Slo­ter­di­jk, Hans Peter Duerr und Wolf­gang Sof­sky mehr zu bie­ten als Hans-Joa­chim von Mer­katz, Wil­liam S. Schlamm oder das Spruch­gut eines Franz Josef Strauss. Der Kon­ser­va­ti­ve muß Infor­ma­ti­ons­vor­sprung gewinnen.

 Gastbeitrag

Fremde Federn reichen Beiträge ein. Sind sie gut, bringen wir sie.

Nichts schreibt sich
von allein!

Das Blog der Zeitschrift Sezession ist die wichtigste rechtsintellektuelle Stimme im Netz. Es lebt vom Fleiß, von der Lesewut und von der Sprachkraft seiner Autoren. Wenn Sie diesen Federn Zeit und Ruhe verschaffen möchten, können Sie das mit einem Betrag Ihrer Wahl tun.

Verein für Staatspolitik e.V.
DE86 5185 0079 0027 1669 62
HELADEF1FRI

Kommentare (0)

Für diesen Beitrag ist die Diskussion geschlossen.