Von Ende Februar bis Mitte April des vergangenen Jahres führten der Politikwissenschaftler Claus Leggewie und ich einen Briefwechsel. Leggewie hatte ihn angestoßen.

Mein letzter „theoretischer“ Eintrag in den SiN-Blog liegt eine ganze Weile zurück. Er war Teil einer Serie hoffnungsvoller und optimistischer Lagebetrachtungen. Mit viel Überzeugung und noch mehr Pathos interpretierte ich den „Refugees welcome“-Wahn als willkommene Krise, als Verschärfung der Lage die von uns die „geistige Verschärfung“ verlangt.

Zwei Tage lang war nun Kongreß in Schnellroda, wir hatten den Gasthof mit 180 Gäste vollgestopft und im Vorfeld 200 weiteren abgesagt – kein Platz mehr! Ab heute sind nun die Listen für die bereits 16. Winterakademie offen: Rund 100 Teilnehmer unter 35 Jahren finden Platz! Das Thema lautet: Widerstand.

Was lange angekündigt war – nun ist es fertig: Wir haben heute nacht die Internetpräsenz eines neuen Projekts online …

von Christoph Hofmayer

In Laubegast hat die Stadt Dresden kürzlich das einzige größere Hotel in diesem beschaulichen, …

von Philip Stein

Über die vorherrschende Katastrophe, mit der sich die europäischen Völker dieser Tage konfrontiert …

Gegen die ungebremste Einwanderung Illegaler regen sich vielfältige Formen des Widerstands. Wer Straßen blockiert, um …

Erstens: Der Magdeburger Oberbürgermeister Lutz Trümper hat am Mittwoch sein Parteibuch zurückgegeben. Er ist gewählt …

Vor einer Woche diskutierten Jürgen Elsässer und ich in Dresden über die Asylflut. Der Videomitschnitt ist nun …