Deutschsein

Günter Grass und die schuldstolze Agitprop

Gün­ter Grass ist wie­der rück­fäl­lig gewor­den. Damit ist nicht der mora­li­sche Zei­ge­fin­ger gemeint, den er sowie­so immer aus­ge­streckt hält, son­dern sein merk­wür­di­ger Zwang, Gedich­te schrei­ben zu müs­sen. Unter „Gedicht“ kann man eine gan­ze Men­ge ver­ste­hen. Ob es aller­dings reicht, einen sehr kur­zen Text durch eini­ge Umbrü­che zu struk­tu­rie­ren, um dar­aus ein Gedicht zu machen, ist […] Mehr

Erik Lehnert

Lebensreform und Politik

pdf der Druck­fas­sung aus Sezes­si­on 44 / Okto­ber 2011 Wenn man das Schlag­wort von der »Kon­ser­va­ti­ven Revo­lu­ti­on« auf sei­nen eigent­li­chen Gehalt zurück­führt, bedeu­tet es nichts ande­res, als daß man das, was man bewah­ren will, erst durch eine Umwäl­zung der Ver­hält­nis­se schaf­fen muß. Hugo von Hof­manns­thal bezeich­net des­halb in sei­ner berühm­ten Rede Das Schrift­tum als geis­ti­ger Raum […] Mehr

Erik Lehnert