Martin Lichtmesz …

... war als Autor unseres Netz-Tagebuchs leicht vorauszusagen: Wir schätzen Autoren mit einem besonderen, einem...

Götz Kubitschek

Götz Kubitschek ist Verleger (Antaios) und seit 2003 verantwortlicher Redakteur der Sezession.

wie­der­erkenn­ba­ren, eige­nen Ton, und wir schät­zen die­sen Ton so sehr, daß wir lie­ber inhalt­lich Zuge­ständ­nis­se an das Absei­ti­ge machen, nur um die­sen Ton zu lesen. Das darf man jetzt nicht miß­ver­ste­hen, es ist nicht so, daß wir jeden Text abdru­cken, bloß weil er toll for­mu­liert ist. Licht­mesz hat eine “Schrei­be” und eben – zumin­dest wenn er für uns schreibt – eine Vor­lie­be für die­je­ni­gen, die von der geo­me­tri­schen poli­ti­schen Mit­te mög­lichst weit ent­fernt stehen.

2006 schrieb er sei­nen ers­ten Bei­trag für die Sezes­si­on, ein Autoren­por­trait über Hans Blü­her. Von da an ging es immer wei­ter ins absei­ti­ge Gelän­de, wir fin­den Arti­kel über die Exzen­tri­ker unse­res poli­ti­schen Milieus (Fanal und Irr­licht, 2007) sowie über den “feld­grau­en Psych­ago­gen” Ernst Jün­ger (2008). In rund zwei Stun­den wird Licht­mesz nun sei­ne Autor­schaft im Netz-Tage­buch der wah­ren, guten und schö­nen Rech­ten begin­nen. Rich­tungs­wei­send sei­ne Haus­hei­li­gen: Armin Moh­ler, Joa­chim Fernau, Camil­le Paglia und wie­der­um Hans Blüher.

Götz Kubitschek

Götz Kubitschek ist Verleger (Antaios) und seit 2003 verantwortlicher Redakteur der Sezession.

Nichts schreibt sich
von allein!

Das Blog der Zeitschrift Sezession ist die wichtigste rechtsintellektuelle Stimme im Netz. Es lebt vom Fleiß, von der Lesewut und von der Sprachkraft seiner Autoren. Wenn Sie diesen Federn Zeit und Ruhe verschaffen möchten, können Sie das mit einem Betrag Ihrer Wahl tun.

Verein für Staatspolitik e.V.
DE86 5185 0079 0027 1669 62
HELADEF1FRI

Kommentare (0)

Für diesen Beitrag ist die Diskussion geschlossen.