Drei verkaufsoffene Tage in Schnellroda

Von Donnerstag bis Samstag, am 3., 4. und 5. Dezember, öffnet unser Verlag seine Räume von jeweils 12 bis 17 Uhr. Besucher können

Redaktionelle Informationen und Hinweise - Werkstattberichte sozusagen.

  • im Sor­ti­ment des Ver­lags und der Zeit­schrift Sezes­si­on stöbern,
  • aus über 500 Titeln ande­rer Ver­la­ge Weih­nachts­ge­schen­ke auswählen,
  • am extra ein­ge­rich­te­ten Regal mit den Kin­der­bü­chern Stoff zum Vor­le­sen sich­ten und
  • sich die Bücher gleich als Geschenk ein­pa­cken lassen.

Es gel­ten, wer hät­te das gedacht, Hygie­ne­auf­la­gen, brin­gen Sie also bit­te ein Mas­ke mit. Kur­ze Vor­trä­ge, wie sonst bei den Café-Ver­an­stal­tun­gen üblich, wird es nicht geben, auch haben wir uns nicht auf den Sams­tag beschränkt – nur auf die­se Wei­se ent­zer­ren wir den Besucherstrom.

Kaf­fee und Tee und über­haupt irgend­et­was zu trin­ken oder zu essen kön­nen wir lei­der nicht bereit­s­stel­len. Nichts­des­to­trotz: Wann kom­men Sie? Eine kur­ze mail an vertrieb(at)antaios.de wäre nett, damit wir pla­nen oder sogar eine ande­re Uhr­zeit vor­schla­gen können.

Für alle, die nicht anrei­sen kön­nen: Auf unse­rer Inter­net-Sei­te fin­den Sie alle oben beschrie­be­nen Kate­go­rien. Wir lie­fern bis Weih­nach­ten por­to­frei aus, bei Lie­fer­adres­se inner­halb Deutsch­lands! Hier geht’s zu unse­rer Seite.

Viel­leicht also bis Don­ners­tag, Frei­tag oder Samstag!

Redaktionelle Informationen und Hinweise - Werkstattberichte sozusagen.

Nichts schreibt sich
von allein!

Das Blog der Zeitschrift Sezession ist die wichtigste rechtsintellektuelle Stimme im Netz. Es lebt vom Fleiß, von der Lesewut und von der Sprachkraft seiner Autoren. Wenn Sie diesen Federn Zeit und Ruhe verschaffen möchten, können Sie das mit einem Betrag Ihrer Wahl tun.

Verein für Staatspolitik e.V.
DE86 5185 0079 0027 1669 62
HELADEF1FRI

Kommentare (2)

Franz Bettinger

3. Dezember 2020 09:13

Schön, dass Sie das durchhalten und sich nicht unterkriegen lassen.

Teufel

4. Dezember 2020 18:04

@Franz Bettinger:
Danke!