Sommerakademie: Lage 2021 – 17.–19. IX

Das Institut für Staatspolitik (IfS) lädt zur Sommerakademie. Das Thema: Lage 2021. Fünfzig Plätze sind noch zu vergeben.

Getagt wird von Frei­tag, 17. bis Sonn­tag 19. Sep­tem­ber in Schnell­ro­da, nahe Naumburg.

Das The­ma ist die Lage in einer unüber­sicht­li­chen, viel­leicht sogar rat­lo­sen, ganz sicher aber bedroh­li­chen Pha­se: Auf wel­che Wei­se sichert der poli­tisch-media­le Kom­plex sei­ne Herr­schaft ab, wie funk­tio­niert die Alli­anz aus Angst­po­li­tik, Phil­an­thro­pie und Groß­ka­pi­tal, gibt es rich­ti­ges Leben im rigi­den Gan­zen, wie steht die Oppo­si­ti­on da, wor­auf soll­te man sich konzentrieren?

Acht Refe­ren­ten haben zuge­sagt, ein straf­fes Pro­gramm also, das durch abend­li­che Gesprächs­run­den noch straf­fer wer­den wird. Aus guter, mitt­ler­wei­le zwei­jäh­ri­ger Gewohn­heit nen­nen wir die Refe­ren­ten nicht, nur ihre Themen:

  1. Coro­na und kein Ende: Kri­se als Normalität.
  2. Repu­blik ohne Volk: Anmer­kun­gen zur Ent­wick­lung (west-)deutscher Staat­lich­keit von 1945 bis 2021.
  3. Deutsch­lands Sou­ve­rä­ni­tät: außen­po­li­ti­sche Schlaglichter.
  4. Vier Jah­re – Rück- und Aus­blick auf die AfD im Bundestag.
  5. Öster­reich: zwi­schen Kickl und Symbolgesetzgebung.
  6. Kom­mu­ni­ta­ris­mus: ein Aufriß.
  7. Zur Lage des vor­po­li­ti­schen Raumes
  8. Von der Not­wen­dig­keit rech­ter Ökologie

Von den 130 Teil­neh­mer­plät­zen sind 70 bereits belegt. Uns­re Erfah­rung lehrt, daß bis zum kom­men­den Mon­tag auch die rest­li­chen 50 ver­ge­ben sein wer­den. Wer also 35 oder jün­ger ist und teil­neh­men möch­te, soll­te sich rasch anmelden.

Die Tagungs­ge­bühr beträgt 50 € für die­je­ni­gen, die noch Schü­ler, Lehr­ling oder Stu­dent sind. Alle ande­ren bezah­len 100 €. dar­in sind Über­nach­tung, Voll­pen­si­on und alle Vor­trä­ge ent­hal­ten. Die Anfahrt berappt jeder selbst, wir ver­mit­teln gern Fahrgemeinschaften.

Anmel­de­adres­se: anmeldung(at)staatspolitik.de oder tele­pho­nisch: 034632–904396

Eine Bestä­ti­gung ver­sen­den wir Mit­te kom­men­der Woche, erst dann auch an die­je­ni­gen, die sich längst ange­mel­det haben.

Nichts schreibt sich
von allein!

Das Blog der Zeitschrift Sezession ist die wichtigste rechtsintellektuelle Stimme im Netz. Es lebt vom Fleiß, von der Lesewut und von der Sprachkraft seiner Autoren. Wenn Sie diesen Federn Zeit und Ruhe verschaffen möchten, können Sie das mit einem Betrag Ihrer Wahl tun.

Verein für Staatspolitik e.V.
DE86 5185 0079 0027 1669 62
HELADEF1FRI

Kommentare (11)

Herold

11. August 2021 19:30

Ich möchte gerne Plätze im Gesamtwert von 300€ für diejenigen sponsorn, die wollen und doch nicht können. No strings attached. Die Auswahl darf gerne jemand von den Veranstaltern treffen.

Der Herr Bademeister oder einer seiner Gehilfen mag mich gerne kontaktieren. Meine Kundennummer im Shop ist die 140154. Dort sind die Daten hinterlegt.

Niekisch

11. August 2021 19:51

Schön wäre noch: Nr. 9: die Demographie der Deutschen im großen Austausch.

                             Nr. 10: das weltanschauliche Minimum für Alle.

Laurenz

12. August 2021 02:29

@Niekisch

"Schön wäre noch: Nr. 9: die Demographie der Deutschen im großen Austausch. Nr. 10: das weltanschauliche Minimum für Alle."

"ein straffes Programm also, das durch abendliche Gesprächsrunden noch straffer werden wird."

Sie lesen einfach unhöflich schlecht.

Laurenz

12. August 2021 02:31

@Tearjerker

"Eine positive Zukunft liegt jenseits der Sozialdemokratie und ihren dummen Ideen, die für die ganze Misere überhaupt erst verantwortlich sind."

Auch für Sie gilt dasselbe, wie für Niekisch.

Kriemhild

12. August 2021 11:14

Schade, dass man nur teilnehmen darf, wenn man maximal 35 Jahre alt ist... aber angesichts der Stromlinienförmigkeit unserer Jugend wahrscheinlich eine unumgängliche Maßnahme. 

Nemo Obligatur

12. August 2021 13:21

@ Kriemhild

Sonst würden da nur die ganzen Alten mit zuviel Zeit sitzen, die das Land und die Politik seit 40 Jahren nicht weiterbringen, sondern lieber in Online-Forum rummeckern ;-)

RMH

12. August 2021 13:51

Genau, uns "Boomern" steht es frei, ein eigenes Symposion ins Leben zu rufen.

Franz Bettinger

18. August 2021 04:13

Off topic, aber Erwähnenswertes zum Thema Corona, mit einfachen Worten sehr gut erklärt, belegt und könnte für viele interessant sein: https://www.achgut.com/artikel/covid_impfung_kleines_lexikon_zu_haeufigen_leserfragen 

Franz Bettinger

18. August 2021 08:20

@zu dem oben von mir verlinkten Artikel, falls ich noch darf:

Allerdings: Die Aussagen in Nr. 6 über die anderen (die angeblich nützlichen, etablierten Impfungen) halte ich für falsch. Der Autor schreibt: „Solche Impfungen (mit attenuierten Viren) etwa gegen MMR und Polio erzeugen eine erstklassige Immunität gegen die krankmachenden Wildtyp-Viren. Impft man nicht, kommt es bei all diesen Krankheiten zu sehr hohen Infektionsraten.“ Der Autor hat hier nicht belegt, wie sich diese Aussage begründen ließe. Ich halte sie für falsch und verweise auf die Arbeiten von Dr. Stefan Lanka. Kurz: Man kann niemanden mit Masern, Polio, AIDS etc. infizieren. Solche Versuche, die dem 3. Koch-Postulat entsprechen, sind stets missglückt. Es gibt mehrere Gerichtsurteile (auch zu Polio-Fällen, siehe Prof. Dr. Keuth, Kohlhof), die Stefan Lanka recht geben und (eben auch) die üblichen Impfungen als in-effektiv und schädlich brandmarken. ff

Franz Bettinger

18. August 2021 08:23

ff - Wer das Gegenteil beweist, kann sich 100.000 € bei Lanka abholen. Das hat bisher noch niemand geschafft. Wird's nicht mal Zeit? Wieso versucht Big Pharma nicht ein einziges Mal, den Viren-Nachweis einwandfrei zu führen? Ist es für Big Pharma sicherer, Dr. Lanka und dessen Befunde unter den Teppich zu kehren? Ja! Big Pharma weiß um den großen Virus-Betrug; sie können weder Viren, noch positive Impfwirkungen nachweisen. Gegen Lanka können sie also nur verlieren. Mittlerweile stehen hinter Lanka noch viele andere Wissenschaftler und peer groups, die ihre für Big Pharma peinlichen Erkenntnisse, insbesondere zu Corona, in Zeitschriften wie Nature, NEJM, Lancet... veröffentlicht haben.

Franz Bettinger

18. August 2021 08:25

Bezeichnend außerdem: 

Es gibt mindestens 7 Einrichtungen / Firmen in den USA, für deren Mitarbeiter keine Impfpflicht besteht: das Weisse Haus, die CDC (Seuchenbehörde, etwa wie RKI), die WHO, die FDA (Arzneimittel-Zulassungs-Behörde), Pfizer, Moderna, Johnson & Johnson. Dem Chef von Pfizer wurde die Einreise nach Israel gerade verweigert, weil er nicht geimpft ist. Ist Merkel geimpft?