Alte Rechte

Fiume kommt nicht wieder – Demographie und Chancen

„Pes­si­mis­ten des Ver­stan­des und Opti­mis­ten der Tat“, lau­tet Gram­scis Rat an alle Metapolitiker. Mehr

Martin Sellner / 25 Kommentare

Sündenbock und Kantenschere

Carl Schmitt hat­te recht. Die erbärm­lichs­ten Über­läu­fer sind immer die osten­ta­ti­ven „Bereu­er“. Einer von ihnen war Bal­dur von Schirach. Mehr

Martin Sellner / 205 Kommentare

Schlingen im Widerstandsmilieu

Als ich vor Ostern eini­ger mei­ner Tex­te aus den ver­gan­ge­nen fünf­zehn Jah­ren für ein Buch zusam­men­stell­te, dach­te ich über … Mehr

Götz Kubitschek / 106 Kommentare

Tatkult und Revolution von Rechts

Es geht etwas um im rech­ten Lager. Will man die „Gespenst“-Metapher bedie­nen, so ist es ein Gespenst der „Frag­wür­dig­keit“. Ich sehe es zum Bei­spiel im groß­ar­ti­gen Buch von Mar­tin Licht­mesz, sowie in den Blog­bei­trä­gen Lutz Mey­ers. Ich spü­re es über­all um mich her­um. Gewis­se, bis­her oft unthe­ma­ti­sier­te Grund­ideen, wie Nomi­na­lis­mus, Dezisio­nis­mus, heroi­scher Subjektivismus/Nihilismus, kurz ein […] Mehr

Martin Sellner / 159 Kommentare

Mein Denkweg zu Heidegger

PDF der Druck­fas­sung aus Sezes­si­on 64 / Febru­ar 2015 Mehr

Martin Sellner