Jochen Metzger

Jochen Metzger: Und doch ist es Heimat

aus Sezession 73 / August 2016 Jochen Metzger schildert in seinem Romandebüt Und doch ist es Heimat die Geschehnisse der letzten Kriegstage und der Folgemonate im badischen Dorf Sandheim. Der geradezu mittelalterlich provinziell anmutende Ort ist in die Hände der Franzosen gefallen. In 58 Kapiteln werden unterschiedliche – stets auktoriale – Perspektiven eingenommen: Mehr

Ellen Kositza

Jochen Metzger: Und doch ist es Heimat.

Jochen Metz­ger: Und doch ist es Hei­mat. Roman, Rein­bek: Kind­ler 2016. 368 S., 19.95 € Mehr

Ellen Kositza

Als sie kamen: Jochen Metzgers »Und doch ist es Heimat«

Ein klei­nes Dorf im Badi­schen wird von Marok­ka­nern über­rannt. Die alt­ein­ge­ses­se­ne Bevöl­ke­rung duckt sich weg, taucht ab, wird den­noch unter­jocht und – ins­be­son­de­re die Frau­en – zur Beu­te gemacht. Was wie eine Epi­so­de aus dem Dra­ma der Asyl­kri­se klingt, ist indes die Rah­men­hand­lung von Jochen Metz­gers Debüt­ro­man Und doch ist es Hei­mat, hier vor­ge­stellt von Ellen Kositza. Mehr

Nils Wegner