Karl Kraus

Karl Kraus

Eins meiner Steckenpferde, die Physiognomik, wird heute gemeinhin zu den „Pseudowissenschaften“ gezählt. Das kann ruhig stimmen, auch wenn die Liste von Vertretern des phsysiognomischen Zugriffs lang und prominent ist – von der Antike ganz abgesehen, bedienten sich später Albertus Magnus, Dürer, Galen und ungezählte andere solcher Herangehensweise an den Menschen. Man mag sie als obskure Geheimwissenschaft […] Mehr

Ellen Kositza

„Wer sich rechtfertigt, …“

klagt sich an“, lautet ein Sprichwort, das uns nahelegt, die eifrigen Begründer ihres Tuns mißtrauisch zu beäugen. Wenn ... Mehr

Erik Lehnert