Über die Frage nach dem Verhältnis zwischen Deutschland und Israel habe ich in den vergangenen Tagen mit Kennern der Materie diskutiert.

Renaud Camus‘ Begriffsschöpfung »Großer Austausch« hat sich schon vor Jahren durchgesetzt. Er selbst steht dafür unter permanentem Beschuß.

von Heino Bosselmann — Warum läuft es gegenwärtig so, wie es läuft? Wer diktiert die Themen, wer bestimmt die Bewegungsrichtung?

September: Vorbereitung auf die Buchmesse, Oktober: Buchmesse, November: Nachbereitung der Buchmesse, Dezember: Weihnachtsgeschäft.

Geschenkempfehlungen in Buchform – wie jedes Jahr aus unserer Redaktion. Teil II: Benedikt Kaiser.

Es ist – das zeigen mir die Mails und Anrufe, die Kositza und ich in den vergangenen Tagen erhalten haben – an der Zeit, zwei Dinge aufzuklären:

Slavoj Žižek: Der Mut der Hoffnungslosigkeit, Frankfurt a.M.: S. Fischer Verlag 2018. 448 S., 20 €

In wenigen Wochen erscheint ein neues Buch im Jungeuropa Verlag. Es sorgt schon jetzt für Anfeindungen und Zensurmaßnahmen.